Carola Pönisch

Was hat Eis essen mit der Heilsarmee zu tun?

Wer es wissen will: Am 18. August verwandelt sich das Seniorenzentrum AGO Dresden in eine ganz besondere Eisdiele. Der Erlös aus der "Eisflatrate" wird gespendet
Bilder
Foto: PR/ Alloheim

Foto: PR/ Alloheim

 Bunte Zuckerstreusel, Schokosauce oder kleine Schirmchen – bei der Auswahl der Eis-Verzierung sind auch auf dem diesjährigen Eisfest des Seniorenzentrum AGO Dresden (Wernerstraße 37) am 18. August keine Grenzen gesetzt. „Eis essen für den guten Zweck“ lautet das Motto der gemeinnützigen Aktion. Denn der Erlös aus dem Eisverkauf kommt voll und ganz der Heilsarmee Dresden zugute. „Bei der Evakuierung unserer Einrichtung im Mai anlässlich des  Bombenfundes half uns die Heilsarmee, unter anderem mit Kleidung, und nun wollen wir sie unterstützen“, begründet Einrichtungsleiter Alf Dietze. Die Eisflatrate findet zum zweiten Mal statt. „Die positive Resonanz auf die Aktion im letzten Jahr war überwältigend“, freut sich  Alf Dietze, „Eis essen und dabei gleichzeitig etwas Gutes Tun – das ist das Ziel unserer außergewöhnlichen Veranstaltung.“ Los geht das große Schlemmen ab 11 Uhr. Für den einmaligen Betrag von vier Euro kann der Eisbecher so oft gefüllt werden wie es der Magen verträgt. Ab 15.30 Uhr beginnt dann das Dankeschönfest für die Helfer der Heilsarmee. Übrigens: Die „Eisflatrate für den guten Zweck“ wird bundesweit von der Alloheim-Gruppe in allen zugehörigen Residenzen veranstaltet. Die Alloheim Senioren-Residenzen "In der Alten Mälzerei" und " Am Müllerbrunnen" laden am 21. August ab 10 Uhr  zur Eisflartrate ein, der Erlös geht an den Sonnenstrahl e.V.. Im  Alloheim  "Bürgerwiese" (Mary-Wigmann-Str. 1a) läuft die Aktion am 24. August von 10 bis 17 Uhr.