hg

Hoywoys kürzeste Flüchtlings-Demo

Banner vor einer Flüchtlingsunterkunft in Hoyerswerda sorgte kurzzeitig für Verwirrung
Bilder
„Wo sind die Menschenrechte? Wir fordern angemessene Wohnungen, Gesundheitsdienste und Integration in die deutsche Gesellschaft“, heißt es auf diesem Banner.

„Wo sind die Menschenrechte? Wir fordern angemessene Wohnungen, Gesundheitsdienste und Integration in die deutsche Gesellschaft“, heißt es auf diesem Banner.

Am Morgen des 23. Mai erreichte WochenKurier die Nachricht eines gewissen "Fahd W.", dass "eine friedliche Demonstration von Flüchtlingen in der Stadt Hoyerswerda" stattfinden werde. Außerdem kündigte er an: "Morgen um 8 Uhr ist der Sitzstreik geöffnet". Und tatsächlich versammelten sich am Mittwochnachmittag einige Flüchtlinge vor ihrer Unterkunft in der Herrmannstraße Hoyerswerda. Am Zaun prangte ein Banner mit dem Wortlaut: "Wo sind die Menschenrechte? Wir fordern angemessene Wohnungen, Gesundheitsdienste und Integration in die deutsche Gesellschaft." WochenKurier fragte in der Stadtverwaltung Hoyerswerda nach, was es mit dieser Aktion auf sich hatte. Aus dem Rathaus heißt es: "Das Banner wurde von einem Bewohner der Unterkunft L.-Herrmann-Straße aufgehangen. Es besteht eine Forderung des Bewohners nach Umzug in eine Wohnung. Seitens der AWO wurde dem Bewohner empfohlen, sich mit seinen Forderungen an das Ausländeramt des Landkreises Bautzen zu wenden." Übrigens dauerte die Demo nur wenige Minuten: "Das Banner wurde durch Mitarbeiter der AWO nach 10 Minuten entfernt", so der Pressesprecher der Stadt Hoyerswerda. Der für den Folgetag angekündigte Sitzstreik fiel aus.


Meistgelesen