sst

Betrugshandlungen aufgeklärt

Nach umfangreichen Ermittlungen des Kriminaldienstes des Polizeireviers Kamenz ist es gelungen, zwei Betrugshandlungen aufzuklären. Die Ermittler sind bei der Untersuchung der Fälle einer 37-Jährigen aus Kamenz auf die Spur gekommen. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Görlitz durchsuchten Kriminalpolizisten ihre Wohnung.
Bilder

Dabei stellten die Beamten eine Vielzahl von Bekleidungsstücken fest, welche mehreren Betrugshandlungen zuzuordnen sind. Die Tatverdächtige soll auf fremde Namen Kundenkonten bei verschiedenen Onlinehändlern eröffnet haben. Sie soll dabei Rechnungsadressen und Lieferdaten unterschiedliche Personalien angegeben und  die Abwesenheit der Warenempfänger ausgenutzt haben um die Bestellungen selber entgegenzunehmen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Es wird wegen Computerbetruges, Betruges und weiterer Straftaten ermittelt. Diese Taten sind mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bedroht.