Ehepaar unterstützt Kirchgemeinde

You can avoid all the difficulties of writing Buy Comparisoncontrast Essays. Need only to order it in our website, indicate the topic and We take care of the rest. Guben. Das Pfarrer-Ehepaar Claudia und Winfried Thumser hat von der Not der Evangelischen Kirchengemeinde Region Guben gehört, dass diese im neuen Jahr erst einmal ohne Pfarrer auskommen muss. Hintergrund ist der Weggang des Pfarrer-Ehepaars Oh-Piatkowski in die Uckermark. Deshalb haben Thumsers sich kurzfristig entschlossen, der Gemeinde ehrenamtlich zur Seite zu stehen. Claudia und Winfried Thumser sind zwei Pastoren – er im Ruhestand, sie im Ehrenamt – die aus der Nordkirche der Eulenspiegelstadt Mölln, kommen. Sechs Wochen tun sie jetzt in Guben Dienst und stehen für Gottesdienste, Beerdigungen, Taufen, Trauungen und gerne auch für Gespräche am Gartenzaun oder beim Spazierengehen zur Verfügung. Zu erreichen ist das Ehepaar Thumser über das Büro der Evangelischen Kirchengemeinde Region Guben, Tel. 03561/ 431 200Das Pfarrer-Ehepaar Claudia und Winfried Thumser hat von der Not der Evangelischen Kirchengemeinde Region Guben gehört, dass diese im neuen Jahr erst einmal ohne Pfarrer auskommen muss. Hintergrund ist der Weggang des Pfarrer-Ehepaars Oh-Piatkowski…

weiterlesen

Neu im Kreisfeuerwehrverband

http://www.schulsport-nrw.de/?sample-real-estate-business-plan in Canada. Indeed, students lean on agencies like ours to achieve higher grades while doing less. The thing is that some companies have appeared to be untruthful and wrap students around their fingers. We are always honest with our customers and guarantee superb results. Thats why when it comes to money, we offer: Convenient payment options. Our clients have a few options to Tschernitz. Zum Jahreswechsel hat der Kreisfeuerwehrverband ein neues Mitglied bekommen: Die Betriebsfeuerwehr der Glasmanufaktur Brandenburg GmbH (GMB) in Tschernitz. Das erleichtert die Zusammenarbeit mit den umliegenden freiwilligen Feuerwehren bei Einsätzen und Ausbildungen.

weiterlesen

Löwenstarke Mutmacher-Aktion

As much as a majority of students buy best essay on terrorisms online, we understand economic constraints that they may be going through. For this reason, we strive to not only offer low prices but also ensure we do not compromise on quality. Besides Positive Grades, Our Custom Writing Service Helps Achieve 3 More Goals . If you want to buy custom essay online, you need to be very vigilant. With the rise Spremberg. »Mit Mut und Stärke für ein gesundes Spremberg!« heißt die gemeinsam gestartete Aktion, um ein Zeichen des Miteinander in Spremberg zu setzen. Dafür steht der Löwe. Es ist nicht irgendein Löwe. Es ist der Löwe aus dem Spremberger Stadtwappen. Der Löwe ist ein Symbol der Stärke und des Durchhaltevermögens. Eigenschaften, die die Spremberger immer hatten und erst recht in der jetzigen Zeit brauchen. Grafisch umgesetzt wurde die Aktion von der Spremberger Firma kiko kreativagentur. Verschiedene Logos zum Download stehen auf der Internetseite www.spremberg.de zur Verfügung und können individuell verwendet werden. Für Anregungen und Hinweise sowie Bestellungen von Tassen und Mund-Nase-Bedeckungen mit dem Logo der Mutmacher-Aktion steht die E-Mail-Adresse loewenstark@stadt-spremberg.de zur Verfügung.»Mit Mut und Stärke für ein gesundes Spremberg!« heißt die gemeinsam gestartete Aktion, um ein Zeichen des Miteinander in Spremberg zu setzen. Dafür steht der Löwe. Es ist nicht irgendein Löwe. Es ist der Löwe aus dem Spremberger Stadtwappen. Der…

weiterlesen

Spenden von der LEAG

English Dissertation Help service is designed for students studying in various universities in UK. Help me write my dissertation is a term searched by a lot of students from these universities. Hence, online dissertation writing help services are formulated by Complete My Assignment for the students in the UK to get proper methodology with dissertation writing. By ordering dissertation writing services these students can score good marks and can climb up the success ladder. Cottbus. Zum Jahresende 2020 spendete das Bergbau- und Energieunternehmen LEAG an soziale und kulturelle Einrichtungen im Lausitzer Revier. »Die LEAG wäre gern auch im Jahr 2020 in der Region bei  unterschiedlichsten Anlässen präsent gewesen – die Nacht der kreativen Köpfe, das Erntefest der Bergbaubauern oder auch die Barbarafeier sind Veranstaltungen mit unserer Beteiligung oder mit uns als Gastgeber, auf die wir uns vorbereitet haben, die aber letztlich nicht stattfinden konnten. Wir wollen also für die durch Corona entstandene Lücke der Region etwas zurückgeben, gleichzeitig sehen wir in diesen Krisenzeiten die besondere Hilfsbedürftigkeit vieler sozialer und kultureller Einrichtungen, deren Arbeit wir mit einem Beitrag unterstützen wollen«, erläutert der Finanzvorstand der Lausitz Energie Bergbau AG und Lausitz Energie Kraftwerke AG, Dr. Markus Binder. In der Region Cottbus/ Jänschwalde erhielten die Peitzer Tafel des WERG e.V. Peitz, der Verein »Wir gegen Gewalt« des Frauenhauses Cottbus und das Kunstprojekt »Artfrontale-Künstlerhäuser für Cottbus« Spendengelder. An die Tafeln des Albert-Schweitzer-Familienwerks Brandenburg in Cottbus und Spremberg sowie an den Verein »Frauen helfen Frauen« in Spremberg und an die Kulturfabrikin Hoyerswerda wurden Spendensummen überwiesen.Zum Jahresende 2020 spendete das Bergbau- und Energieunternehmen LEAG an soziale und kulturelle Einrichtungen im Lausitzer Revier. »Die LEAG wäre gern auch im Jahr 2020 in der Region bei  unterschiedlichsten Anlässen präsent gewesen – die Nacht der…

weiterlesen

Bewegungsradius auf 15 Kilometer beschränkt

Spree-Neiße. Laut den Veröffentlichungen des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit liegen im Landkreis Spree-Neiße innerhalb der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner mehr als 200 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus vor. Demgemäß gilt im gesamten Landkreis Spree-Neißemit Bekanntgabe und bis auf weiteres: Der Aufenthalt im öffentlichen Raum zur Ausübung von Sport sowie Bewegung an der frischen Luft ist nur bis zu einem Umkreis von 15 Kilometern gestattet, gerechnet ab der Grenze des Landkreises. Sollte kein sonstiger triftiger Grund bestehen, missachtet jede Einwohnerin oder jeder Einwohner das Aufenthaltsverbot im öffentlichen Raum, wenn er gegen diese Regelung verstößt.Versammlungen jeglicher Art sind grundsätzlich untersagt. Sie können im Einzelfall genehmigt werden, wenn dies aus infektionsschutzrechtlicher Sicht vertretbar ist. Mit steigender Inzidenz ist jedoch der Gesundheitsschutz gegenüber dem Versammlungsrecht zunehmend und besonders sorgfältig abzuwägen. Der vorsätzliche Verstoß ist eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld geahndet werden kann.  Zu beachten: Ebendeswegen bleibt das Kreisarchiv Spree-Neiße (Elsässer Str. 2, 03149 Forst) bis auf weiteres geschlossen.Laut den Veröffentlichungen des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit liegen im Landkreis Spree-Neiße innerhalb der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner mehr als 200 Neuinfektionen mit dem…

weiterlesen

Abweichungen wegen Verzögerungen in der Meldekette

Spree-Neiße. Aufgrund verstärkter Anfragen von Bürgern und Pressevertretern erklärt der Landkreis Spree-Neiße den derzeit differierenden 7-Tage-Inzidenzwert wie folgt:    Während der Weihnachtsfeiertage und des Jahreswechsels ist es aufgrund von Laborschließungen und geändertem Testverhalten zu einem Meldeverzug in der tagesaktuellen Statistik gekommen. Das Gesundheitsamt hat am 7. Januar 2021 die erforderliche Korrektur der labordiagnostisch bestätigten SARS-CoV-2-Infektionen vorgenommen und die regionale Statistik entsprechend angeglichen. Da die Zahl der Neuinfektionen rückwirkend in die Daten eingegangen ist, erhöhte sich die Gesamtzahl der festgestellten SARS-CoV-2-Infektionen, jedoch nicht der Inzidenzwert.    Bekanntlich setzt sich besagter Wert aus den Neuinfektionen der jeweils 7 vorangegangenen Kalendertage zusammen. Die vom Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) ausgewiesene Inzidenz von 568,94 kann nicht bestätigt werden. Die abweichende Angabe erklärt sich dadurch, dass das LAVG alle während des Jahreswechsels verzeichneten Neuinfektionen schließlich an einem Tag in die Statistik aufgenommen hat, sie jedoch nicht dem korrekten Tag ihrer eigentlichen Feststellung zugeordnet wurden. Da hier auch Neuinfektionen gezählt wurden, die bereits mehr als 7 Tage zurückliegen, bildet der aktuelle Wert nicht das tatsächliche Infektionsgeschehen hab. Der Landkreis Spree-Neiße hat das LAVG gebeten, die Inzidenz entsprechend dem tatsächlichen Tag der Feststellungen anzupassen.    Mit Stand des heutigen Tages, 11.01.2021, beträgt die 7-Tages-Inzidenz 444,1. Sobald dieser den Grenzwert 300 überschreitet, steht es den Landkreisen gemäß der Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg frei, Kindertagesstätten zu schließen. Landrat Harald Altekrüger hat sich zum derzeitigen Zeitpunkt gegen eine Schließung im Landkreis Spree-Neiße ausgesprochen: „Eines unserer Ziele ist es, die psychische Belastung in den Familien so gering wie möglich zu erhalten. Oftmals ist es nicht möglich, Homeoffice mit der Kinderbetreuung auf Dauer zu vereinbaren, ohne dass Spannungen entstehen oder die Arbeits- und Lebensqualität leidet. Wir wissen auch: Derzeit sind Kitas nicht die Treiber der Pandemie. Wir verschaffen uns täglich einen Überblick über das Infektionsgeschehen in den Kitas des Landkreises. Sollten wir hier einen Anstieg verzeichnen, ist die Notfallbetreuung ein Mittel, mit dem wir darauf reagieren werden.“  Aufgrund verstärkter Anfragen von Bürgern und Pressevertretern erklärt der Landkreis Spree-Neiße den derzeit differierenden 7-Tage-Inzidenzwert wie folgt:    Während der Weihnachtsfeiertage und des Jahreswechsels ist es aufgrund von Laborschließungen…

weiterlesen