pm/asl

Seelauf-Startschuss bleibt aus

Der Lauf- und Skiclub Großkoschen richtet alljährlich eine traditionsreiche Laufveranstaltung im Land Brandenburg aus. In diesem Jahr hätte am 19. Juni der 44. Lauf um den Senftenberger See statt gefunden. Nun kam die Absage.

Mario Vales als Gesamtleiter des Seelaufes informiert: »Aufgrund der andauernden Coronavirus-Infektionsgefahr haben wir uns leider entschließen müssen, den diesjährigen Lauf um den Senftenberger See, nicht durchzuführen. Die Entscheidung ist es uns sehr schwer gefallen. Auch wenn die Inzidenzwerte derzeit rückläufig sind, wäre die Durchführung der Veranstaltung ohne Kontaktbeschränkungen nicht möglich. Die Umsetzung von notwendigen Hygienekonzepten verlangt einen wesentlich erhöhten Vorbereitungs- und Umsetzungsaufwand, welcher die Möglichkeiten unseres Vereins übersteigen. Auch möchten wir gern unseren Läufern einen Massenstart ermöglichen, Verpflegungsmöglichkeiten auf der Strecke und im Ziel bieten und die Sieger entsprechend ehren.«

Dies wäre leider in diesem Jahr nicht möglich. So würden sie sich jetzt für die Durchführung des 45. Lauf um den Senftenberger See vorbereiten. Dieser ist laut Mario Vales für Samstag, den 18. Juni 2022, vorgesehen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.