pm/asl

Rumpelkammer auf der Bühne

Da erscheint ein Herr im altmodischen Mantel mit einer Laterne in der Hand zu Tschaikowskis »Tanz der Zuckerfee« aus »Der Nussknacker«, schließt die Rumpelkammer auf und stellt nicht alte Filme vor, sondern filmreife Literatur. Es ist nicht Rumpelwilli, sondern Professor Garth, der am Mittwoch, 24. November, 18 Uhr, nach lustiger Literatur auf der Bühne des Theaters »neuen Bühne Senftenberg« stöbert.

Nach der Coronapause lebt nun die ein Jahrzehnt alte Tradition des lustigsten Leseabends wieder auf. Durch die Corona-Abstands-Regeln kann der Saal der Genossenschaft zu wenig Leute aufnehmen, so lebt man Partnerschaft mit der »neuen Bühne Senftenberg«, die ihren großen Saal zur Verfügung stellt.

Lachen garantiert, denn von Heinz Ehrhardt, Ringelnatz bis zu Harald Martenstein, auch eigenes aus Garths Feder, sind Wortschätze vertreten, die besonders Lachmuskeln trainieren. Die Besucher könnens ich auf einen besonderen Abend freuen, der ungeprobt, einfach spontan die Bühne und das Publikum erobert.

Es wird gebeten, sich bis zum 19. November für die Veranstaltung unter Telefon 03573/810110 anzumelden. Es gilt die 3G-Regel. 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.