Peter Aswendt

Rückkehrertage 2019: Ein Tag zwei Standorte

Schwarzheide. Zurückkehrende Fachkräfte, die in ganz Deutschland unterschiedliche berufliche Qualifikationen erworben haben, spielen für die Wirtschaftsregion Westlausitz eine wichtige Rolle. Kompakte Informationen für „Menschen mit Heimweh“ bieten die Rückkehrertage am Freitag, 27. Dezember, in Schwarzheide und Finsterwalde.

Neben dem Ausgleich des überall bestehenden Fachkräftemangels tragen zurückkehrende Fachkräfte durch ihre erfolgreiche berufliche Integration nachhaltig zur wirtschaftlichen, technologischen und gesellschaftlichen Entwicklung in ihrer Heimat bei.

Der Regionale Wachstumskern Westlausitz (RWK), zu dem die Städte Finsterwalde, Großräschen, Lauchhammer, Schwarzheide und Senftenberg gehören, zeigt auch in diesem Jahr das Potenzial der Region bei den zum vierten Mal stattfindenden Rückkehrertagen am Freitag, 27. Dezember.

„Aufgrund der kalendarischen Feiertagssituation haben wir uns für einen gemeinsamen Veranstaltungstag an zwei Standorten entschieden“, begründet Torsten Drescher, Wirtschaftsförderer der Stadt Finsterwalde, den Termin.

Die bekannte Sängerstadt war, durch den turnusmäßigen Wechsel der Verantwortlichkeiten im Städtebund des RWK, in diesem Jahr als Sprecherstadt aktiv.

Als Veranstaltungsorte wurden seitens des RWK-Westlausitz die bewährten Standorte Schwarzheide und Finsterwalde festgelegt. „Das BASF-Kulturhaus hat sich mit seiner hervorragenden Infrastruktur bewährt“, sind sich die Vertreter der Kommunen im RWK sicher. Für den Standort Finsterwalde ist die Aula des Sängerstadtgymnasiums Finsterwalde Gastgeber der Rückkehrertage. An der bewährten Präsentationszeit von 10 Uhr bis 15 Uhr wird auch in diesem Jahr festgehalten.

„Wir bauen auf das gute Konzept der vergangenen Jahre weiter auf, dabei haben sich die Standorte und Veranstaltungszeiten sehr bewährt“, bekräftigt Torsten Drescher die Festlegungen.

Wie das Rückkehren im Alltag aussieht, kann man sich in der vierteiligen YouTube-Dokumentation einer Rückkehrerfamilie aus Lauchhammer ansehen. Unter www.youtube.com kann unter dem Suchbegriff „Familie Schüler kehrt zurück“ die Dokumentation angeschaut werden.                                                                                                          

Über den Wachstumskern Westlausitz

Zentral, im Herzen Europas gelegen, bilden die Städte Finsterwalde, Großräschen, Lauchhammer, Schwarzheide und Senftenberg die Wirtschaftsregion Westlausitz. Dieser regionale Wachstumskern wird vom Land Brandenburg nachhaltig gefördert. Die Westlausitz ist international wie regional optimal erreichbar: Die Metropolen Berlin, Dresden und Leipzig liegen in unmittelbarer Nähe - es bestehen direkte Anschlüsse an die internationalen Verkehrswege auf Straßen, Schiene, Wasser und in der Luft. Zu den Aktivitäten des RWK zählen die Rückkehrertage, die einmal im Jahr durchgeführt werden.

Fakten:

• Veranstaltung: Rückkehrertage des Regionalen Wachstumskern Westlausitz
• Datum: Freitag, 27. Dezember 2019
• Uhrzeit: 10 Uhr bis 15 Uhr
• Veranstaltungsorte: Kulturhaus der BASF Schwarzheide und Aula des Sängerstadtgymnasiums Finsterwalde

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.