asl

Neue Buche für neue Bühne

Bürgermeister schenkt Theater Blutbuche zum Geburtstag

Das Theater neue Bühne in Senftenberg feiert seinen 75. Geburtstag. Der ganz bescheidene Geschenkwunsch: eine Buche.

Diesen Wunsch bekam das Theater jetzt von Senftenbergs Bürgermeister Andreas Fredrich erfüllt. »Dieser Baum ist mein persönliches Geschenk zum Geburtstag des Theaters«, erklärte Fredrich bei der Pflanzung, bei der er selbst mit anpackte. Der Baum steht auf dem Platz zwischen dem Kassenhaus und dem Eingang zum Funktionsgebäude. »Die Buche ist ein Baum mit vielfältigen Bedeutungen. Sie gilt unter anderem als Baum der Intuition, was natürlich sehr gut zu unserem kreativen Theater passt«, erklärt Fredrich. Der Baum ist auch ein Symbol für das Leben insgesamt und somit ein passendes Geschenk für eine Kultureinrichtung, die auf eine 75-jährige Geschichte zurückblickt.

Doch die Wahl des Baumes hat auch eine ganz praktische Seite. »Dieser neue Baum ist eine Ersatzpflanzung für einen umgestürzten Baum«, erklärt Christa Mahl. »Wir wollten einen schlanken Baum und Buchen sagt man eine große Langlebigkeit nach.«

Zum Geburtstag gab es für die neue Bühne allerdings noch mehr Geschenke. Die KWG Senftenberg und die Stadt unterstützen das Theater zudem mit 10 000 Euro beim Bau einer digitalen Infosteele. Diese soll am Hafen, in der Nähe des WAL-Gebäudes stehen. Besucher aber auch Einheimische können sich hier über das Theater, den Spielplan und den Spielplan im Amphitheater informieren. »Die Steele steht da, wo viel Publikumsverkehr ist. Wir hoffen damit gerade auch im Sommer mehr Touristen ins Amphitheater zu locken«, so Intendant Manuel Soubeyrand.

Bereits zur neuen Spielzeit im Mai soll die digitale Infosteele am Hafen stehen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.