sst

Laufend durch Senftenberg

SportTemperaturen um 14 Grad Celsius, eine leichte Brise und vorerst kein Regen in Sicht sind optimale Aussichten für den Senftenberger Citylauf am Sonntag. Der startet in diesem Jahr zum 21. Mal.

Damit die Sportveranstaltung im Herzen der Kreisstadt im wahrsten Wortsinn läuft, kümmert sich Sonja Kessler um die Organisation. Sie ist seitens der Stadt  für den Citylauf verantwortlich. Bereits seit Anfang des Jahres laufen die Vorbereitungen für den sportlichen Höhepunkt im Stadtzentrum, berichtet sie und fügt an, dass an dem Tag 30 bis 40 Helfer die Veranstaltung etwa als Streckenposten, Fahrradbegleiter, Getränke- und Bananenreicher sowie Medaillenausgeber unterstützen.

50 Kilogramm Obst und 120 Liter Wasser

Aus der Stadtverwaltung seien zirka zehn Mitarbeiter dabei, die sich um die Verpflegung kümmen. »Insgesamt warten 50 Kilogramm Obst - darunter 30 Kilogramm Bananen und 200 Äpfel - sowie 120 Liter Wasser und 25 Liter Saft auf die Sportler«, verrät Sonja Kessler und betont, dass den Citylauf acht Sponsoren unterstützen. Sie steuern etwa das Obst, den Saft und Preise bei.

Kurzfristige Sperrungen

Der Citylauf in Senftenberg zeichnet sich durch flaches und kurvenreiches Gelände aus. Die Strecke führt vom Markt über die Schloßstraße, Steindamm und Badstraße zum Schloßpark und von dort über die Ritterstraße, Salzmarktstraße, Töpferstraße und Schmiedestraße zurück zum Markt. Für den Zeitraum der Laufveranstaltung seien kurzzeitige Sperrungen notwendig. Diese  werden an den Kreuzungspunkten von der Polizei und von Politessen abgesichert.

Auf dieser attraktiven 2,5-Kilometer-Schleifenrunde haben alle Läufer die Möglichkeit, verschiedene Streckenlängen zu absolvieren: zweieinhalb Kilometer, fünf  Kilometer oder zehn Kilometer. Über die beiden langen Strecken besteht auch die Möglichkeit zu walken.

Markt-Runden für Lauf-Nachwuchs

»Für den Laufnachwuchs gibt es wieder den Bambinilauf über 300 Meter ab 9.40 Uhr. Das sind zwei Runden um den Markt«, erzählt Sonja Kessler. Hier können 2- bis 9-Jährige Läufer aktiv werden. 61 Kinder stehen bereits auf dieser Startliste.

Die Läufe mit der stärksten Teilnehmerzahl sind die 5- und 10-Kilometer-Strecken. Hier nahmen während der 20. Auflage 77 Läufer (zehn Kilometer) und 68 Läufer (fünf Kilometer) teil. Bisher stehen 48 Läufer (fünf Kilometer) und 37 Läufer (zehn Kilometer) in der aktuellen Meldeliste. Sie kommen etwa aus Senftenberg, Großräschen, Cottbus, Hoyerswerda, Leipzig und Ruhland.

Wertungslauf im Niederlausitz-Cup

»Am vergangenen Citylauf im Jahr 2017 beteiligten sich 280 Läufer. Das ist ein guter Schnitt. Viele schauen natürlich, wie das Wetter sich zeigt und nutzen gern die Nachmeldung bis 45 Minuten vor dem Start«, berichtet die Citylauf-Verantwortliche.

Wie sie sagt, ist es für den Lauf von Vorteil, dass er als ein Wertungslauf für den Niederlausitz-Cup zählt. »Seit 2004 ist das der Fall. Und das zieht natürlich Läufer«, sagt sie und ergänzt, dass es für die Sieger der einzelnen Strecken auch Pokale geben wird.

Startzeiten

• Nordic Walking über 5 und 10 Kilometer ab 9 Uhr
• 300-Meter Bambinilauf ab 9.40 Uhr
• 2,5-Kilometer ab 10 Uhr
• 5- und 10-Kilometer ab 10.05 Uhr

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

SGD: Über­g­angs­ko­or­di­na­tor für Nach­wuchs Aka­de­mie

Dresden. Ver­eins­le­gen­de und Eh­ren­spiel­füh­rer Hans-Jür­gen „Han­si“ Krei­sche hat einen Ein­jah­res­ver­trag bis zum 30. Juni 2021 als haupt­amt­li­cher Über­g­angs­ko­or­di­na­tor im Nach­wuchs­be­reich der SG Dy­na­mo Dres­den un­ter­schrie­ben. Krei­sche, der in den letz­ten Jah­ren be­reits punk­tu­ell im Be­reich Scou­ting für den Leis­tungs­be­reich von Dy­na­mos Nach­wuchs Aka­de­mie ar­bei­te­te, wird ab so­fort die in­di­vi­du­el­le und sport­li­che Be­treu­ung der Per­spek­tiv­spie­ler über­neh­men so­wie als kom­mu­ni­ka­ti­ve Schnitt­stel­le zwi­schen Li­zenz- und Nach­wuchs­be­reich hin­sicht­lich der Per­spek­tiv­spie­ler fun­gie­ren. „Wir freu­en uns, dass wir mit Hans-Jür­gen Krei­sche ei­nen aus­ge­wie­se­nen Ex­per­ten als Über­g­angs­ko­or­di­na­tor ge­win­nen konn­ten, der zu­dem die Dy­na­mo-DNA in sich trägt. Ihm ob­liegt ab so­fort un­ter an­de­rem die Or­ga­ni­sa­ti­on und Ko­or­di­na­ti­on des Ta­len­te-Trai­nings mit den Per­spek­tiv­spie­lern der U19, U17 so­wie U16 und wird die­se eng in ih­rer Ent­wick­lung be­glei­ten“, er­klär­te Sport­ge­schäfts­füh­rer Ralf Be­cker. „Han­si“ war nicht nur ei­ner der bes­ten Dy­na­mo-Fuß­bal­ler al­ler Zei­ten, son­dern greift durch sei­ne Tä­tig­kei­ten als Trai­ner und im Scou­ting in den letz­ten Jahr­zehn­ten auf ei­nen enor­men Er­fah­rungs­schatz zu­rück. Un­se­re Nach­wuchs­spie­ler wer­den da­von ab so­fort noch mehr pro­fi­tie­ren“, so Jan Sei­fert, Nach­wuchs­lei­ter Sport. Auch „Han­si“ Krei­sche selbst zeigt sich vol­ler Vor­freu­de auf sei­nen neu­en Job als Über­g­angs­ko­or­di­na­tor: „Ich bin kei­ner, der ger­ne auf der fau­len Haut her­um­liegt und freue mich da­her sehr, nun die­se span­nen­de Tä­tig­keit mit jun­gen Ta­len­ten bei mei­nem Her­zens­ver­ein zu über­neh­men. In den Ge­sprä­chen mit Ralf Be­cker und Jan Sei­fert wur­de schnell klar, dass wir die glei­chen Vor­stel­lun­gen für die­se Auf­ga­be ha­ben. Ich muss­te da­her nicht lan­ge über­le­gen und freue mich sehr auf die Zu­sam­men­ar­beit.“ Hans-Jür­gen „Han­si“ Krei­sche ab­sol­vier­te von 1964 bis 1977 ins­ge­samt 344 Pflicht­spie­le für die SGD und er­ziel­te da­bei 188 Tore. Der 73-jäh­ri­ge Dresd­ner ist mit noch heu­te be­ein­dru­cken­de 131 Tref­fern in 234 Erst­li­ga­spie­len der er­folg­reichs­te Tor­schüt­ze in der Ära der DDR-Ober­li­ga für Dy­na­mo Dres­den. Nach sei­nem Kar­rie­re­en­de als Ak­ti­ver war Dy­na­mos Eh­ren­spiel­füh­rer un­ter an­de­rem als Trai­ner bei der SGD und als Scout für den Ham­bur­ger SV tä­tig. Als Spie­ler fei­er­te der Mit­tel­feld­spie­ler fünf Meis­ter­schaf­ten und ei­nen FDGB-Po­kal­sieg mit der SG Dy­na­mo Dres­den. Für die DDR-Aus­wahl ab­sol­vier­te Krei­sche ins­ge­samt 50 Län­der­spie­le (25 Tore). Er ge­wann 1972 die Bron­ze­me­dail­le im olym­pi­schen Fuß­ball­tur­nier und nahm mit der DDR-Na­tio­nal­mann­schaft an der Fuß­ball-Welt­meis­ter­schaft 1974 in der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land teil. (pm/SG Dynamo Dresden)Ver­eins­le­gen­de und Eh­ren­spiel­füh­rer Hans-Jür­gen „Han­si“ Krei­sche hat einen Ein­jah­res­ver­trag bis zum 30. Juni 2021 als…

weiterlesen