sst

Laufend durch Senftenberg

SportTemperaturen um 14 Grad Celsius, eine leichte Brise und vorerst kein Regen in Sicht sind optimale Aussichten für den Senftenberger Citylauf am Sonntag. Der startet in diesem Jahr zum 21. Mal.

Damit die Sportveranstaltung im Herzen der Kreisstadt im wahrsten Wortsinn läuft, kümmert sich Sonja Kessler um die Organisation. Sie ist seitens der Stadt  für den Citylauf verantwortlich. Bereits seit Anfang des Jahres laufen die Vorbereitungen für den sportlichen Höhepunkt im Stadtzentrum, berichtet sie und fügt an, dass an dem Tag 30 bis 40 Helfer die Veranstaltung etwa als Streckenposten, Fahrradbegleiter, Getränke- und Bananenreicher sowie Medaillenausgeber unterstützen.

50 Kilogramm Obst und 120 Liter Wasser

Aus der Stadtverwaltung seien zirka zehn Mitarbeiter dabei, die sich um die Verpflegung kümmen. »Insgesamt warten 50 Kilogramm Obst - darunter 30 Kilogramm Bananen und 200 Äpfel - sowie 120 Liter Wasser und 25 Liter Saft auf die Sportler«, verrät Sonja Kessler und betont, dass den Citylauf acht Sponsoren unterstützen. Sie steuern etwa das Obst, den Saft und Preise bei.

Kurzfristige Sperrungen

Der Citylauf in Senftenberg zeichnet sich durch flaches und kurvenreiches Gelände aus. Die Strecke führt vom Markt über die Schloßstraße, Steindamm und Badstraße zum Schloßpark und von dort über die Ritterstraße, Salzmarktstraße, Töpferstraße und Schmiedestraße zurück zum Markt. Für den Zeitraum der Laufveranstaltung seien kurzzeitige Sperrungen notwendig. Diese  werden an den Kreuzungspunkten von der Polizei und von Politessen abgesichert.

Auf dieser attraktiven 2,5-Kilometer-Schleifenrunde haben alle Läufer die Möglichkeit, verschiedene Streckenlängen zu absolvieren: zweieinhalb Kilometer, fünf  Kilometer oder zehn Kilometer. Über die beiden langen Strecken besteht auch die Möglichkeit zu walken.

Markt-Runden für Lauf-Nachwuchs

»Für den Laufnachwuchs gibt es wieder den Bambinilauf über 300 Meter ab 9.40 Uhr. Das sind zwei Runden um den Markt«, erzählt Sonja Kessler. Hier können 2- bis 9-Jährige Läufer aktiv werden. 61 Kinder stehen bereits auf dieser Startliste.

Die Läufe mit der stärksten Teilnehmerzahl sind die 5- und 10-Kilometer-Strecken. Hier nahmen während der 20. Auflage 77 Läufer (zehn Kilometer) und 68 Läufer (fünf Kilometer) teil. Bisher stehen 48 Läufer (fünf Kilometer) und 37 Läufer (zehn Kilometer) in der aktuellen Meldeliste. Sie kommen etwa aus Senftenberg, Großräschen, Cottbus, Hoyerswerda, Leipzig und Ruhland.

Wertungslauf im Niederlausitz-Cup

»Am vergangenen Citylauf im Jahr 2017 beteiligten sich 280 Läufer. Das ist ein guter Schnitt. Viele schauen natürlich, wie das Wetter sich zeigt und nutzen gern die Nachmeldung bis 45 Minuten vor dem Start«, berichtet die Citylauf-Verantwortliche.

Wie sie sagt, ist es für den Lauf von Vorteil, dass er als ein Wertungslauf für den Niederlausitz-Cup zählt. »Seit 2004 ist das der Fall. Und das zieht natürlich Läufer«, sagt sie und ergänzt, dass es für die Sieger der einzelnen Strecken auch Pokale geben wird.

Startzeiten

• Nordic Walking über 5 und 10 Kilometer ab 9 Uhr
• 300-Meter Bambinilauf ab 9.40 Uhr
• 2,5-Kilometer ab 10 Uhr
• 5- und 10-Kilometer ab 10.05 Uhr

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Eislöwen gegen Falken & Tigers

Dresden. Die Blau-Weißen bekommen es am Freitag, 15. Januar, 19.30 Uhr, mit den Heilbronner Falken zu tun. Das Tabellenschlusslicht empfängt den Vorletzten. Mit einem Sieg können die Eislöwen die Rote Laterne an die Falken weitergeben. SpradeTV überträgt live. Zum ersten Mal in dieser Saison treffen die Eislöwen und die Falken aufeinander und es geht um wichtige drei Punkte im Tabellenkeller. Aktuell haben die Dresdner einen Zähler Rückstand auf Heilbronn. Allerdings kommen die Gäste mit reichlich Selbstvertrauen, haben ihre letzten vier Ligaspiele alle gewonnen. Andreas Brockmann, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: „Heilbronn wurde vor der Saison als eine Top-Sechs-Mannschaft gehandelt. Sie hatten allerdings mit Verletzungen und Spielverlegungen zu kämpfen. In den letzten vier Spielen haben sie gezeigt, wie gut sie sind, aber das ist uns egal. Wir gehen in das Heimspiel, um es zu gewinnen.“ Jordan Knackstedt, Kapitän Dresdner Eislöwen: „Wir müssen natürlich von der ersten Sekunde an hellwach sein, dürfen die Anfangsphase nicht so verschlafen, wie letzten Sonntag. Ein schnelles Tor würde uns sicher guttun, egal wie es fällt. Wir nehmen jeden Treffer.“ Geleitet wird das Spiel von den Hauptschiedsrichtern Markus Schütz und Jens Steinecke. Am Sonntag, 17. Januar, geht es für die Dresdner mit dem Auswärtsspiel bei den Bayreuth Tigers weiter. (pm/Dresdner Eislöwen)Die Blau-Weißen bekommen es am Freitag, 15. Januar, 19.30 Uhr, mit den Heilbronner Falken zu tun. Das Tabellenschlusslicht empfängt den Vorletzten. Mit einem Sieg können…

weiterlesen