sst

Kinderuni in Senftenberg und Cottbus

Senftenberg. Zu Beginn des Wintersemesters starten an der BTU Cottbus–Senftenberg auch Nachwuchsprojekte für Kinder und Schüler. Es geht um Wissenschaft, Technik und ums Experimentieren.

„Wie funktioniert ein Handy? Und was machen eigentlich Ingenieure und Wissenschaftler?" Mit dieser motivierenden Einführungsveranstaltung in die Welt der Technik und der Wissenschaft startet die Kinderuni der BTU Cottbus–Senftenberg in das Wintersemester 2019/20.

Schülerinnen und Schüler der dritten bis sechsten Klassen sind zu dieser Kinderuni-Vorlesung am Donnerstag, 24. Oktober, zu 15 Uhr und 17.15 Uhr in das Zentrale Hörsaalgebäude, Audimax 2, am Zentralcampus Cottbus der Universität eingeladen.

Am Samstag, 26. Oktober, 11 Uhr, beginnt diese Kinderuni-Vorlesung für Schülerinnen und Schüler der dritten bis sechsten Klassen im großen Hörsaal des Konrad-Zuse-Medienzentrums auf dem Campus Senftenberg.

Experimentieren in der Science Academy

Verschiedene Experimente mit Luftschall und Körperschall, an denen theoretische Zusammenhänge anschaulich erklärt werden, warten am Samstag, 26. Oktober, von 9 Uhr bis 13 Uhr auf die Teilnehmenden eines Workshops der Science Academy am Campus Senftenberg der BTU. Unter anderem ist hier die Akustische Kamera im Einsatz.

Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse sind zu diesem Workshop Akustische und schwingungsmechanische Experimente“ herzlich eingeladen. Anmeldungen unter der E-Mail-Adresse heike.postelt@b-tu.de werden erbeten.

• Weitere Informationen zu den Angeboten der BTU Cottbus–Senftenberg für Kinder und Schüler: www.b-tu.de/unileben/kinder-und-schueler

Eine Fabrik bauen bei den VDI-Zukunftspiloten Lausitz

Technikbegeisterte Schülerinnen und Schüler ab 13 Jahren sind am Donnerstag, 24. Oktober, von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr zur Veranstaltung „Bau Dir Deine eigene Fabrik“ an die BTU nach Senftenberg eingeladen. Die VDI-Zukunftspiloten Lausitz treffen sich dazu im Konrad-Zuse-Medienzentrum (Gebäude 11).

Die Teilnehmenden lernen mit Hilfe des Fabrikplanungsprozesses eine Fabrik selbstständig am PC zu planen und anschließend in 3D zu modellieren. Die verschiedenen Gegenstände werden beispielhaft erläutert und sollen in der entstehenden Fabrik platziert werden.

• Weitere Informationen unter: www.zukunftspiloten.vdi.de/lokale-clubs/lausitz/

(PM/Brandenburgische Technische Universität Cottbus?Senftenberg)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Technische Störung in der Schwimmhalle

Spremberg. Im Zuge der Behebung der seit dem 22. Oktober andauernden technischen Störung in der Schwimmhalle stellte sich am 6. November heraus, dass weitere unvorhersehbare und unabweisbare Arbeiten an der Lüftungsanlage vorgenommen werden müssen, um einen sicheren und störungsfreien Schwimmhallenbetrieb gewährleisten zu können. Dazu müssen auch Arbeiten im Bereich des Schwimmerbeckens vorgenommen werden. Vor diesem Hintergrund musste eine unverzügliche Sperrung des Schwimmerbeckens veranlasst werden, was dazu führt, dass eine Nutzung der Schwimmhalle mit Ausnahme der Sauna ab sofort nicht mehr möglich. Diese Nutzungseinschränkung wird sich voraussichtlich über einen Zeitraum von 14 Tagen erstrecken. Im Sinne der Gäste wird selbstverständlich die Gültigkeit von erworbenen Jahreskarten für die Schwimmhalle um den Zeitraum der unvorhergesehenen und unabweisbaren Sperrung des Schwimmerbereiches in der Schwimmhalle verlängert. Die Sauna ist weiterhin zu den bekannten Öffnungszeiten nutzbar. Da im Saunatarif die Schwimmhallennutzung enthalten ist, wird der Saunatarif für den Zeitraum der Sperrung der Becken in der Schwimmhalle im Einzeltarif um 1 Euro/Nutzung reduziert, Inhaber von 10er Karten bekommen eine Saunanutzung gratis. Für Inhaber von Saunajahreskarten verlängert sich die Gültigkeit der Karte um eine weitere Woche. Sobald die Schwimmhalle für den Besucherverkehr wieder vollständig benutzbar ist, wird über einen Aushang an der Schwimmhalle sowie über die Medien informiert. pm/Stadt SprembergIm Zuge der Behebung der seit dem 22. Oktober andauernden technischen Störung in der Schwimmhalle stellte sich am 6. November heraus, dass weitere unvorhersehbare und unabweisbare Arbeiten an der Lüftungsanlage vorgenommen werden müssen, um einen…

weiterlesen