asl

Spitzenleistung wird belohnt

Elbe-Elster. Den Nachwuchs zu ehren ist eine wichtige Aufgabe der Sparkassenstiftung »Zukunft Elbe-Elster-Land«. Und so wurde dieses Jahr der 20. Ausbildungspreis verliehen.

Es hat schon eine lange Tradition, dass sich junge Erwachsene, die erfolgreich eine Ausbildung absolviert haben, im Pavillon der Sparkasse Elbe-Elster in Finsterwalde einfinden. Gespannt warten sie dort auf die Verleihung des 20. Ausbildungspreis der Sparkassenstiftung »Zukunft Elbe-Elster-Land«. Eröffnet wurde die Preisverleihung musikalisch durch die Musikgruppe »Die Weberknechte«.

Hohe Ansprüche

16 Nominierte haben sich in diesem Jahr dem Auswahlverfahren gestellt, in dem nicht nur ein gutes Ausbildungsergebnis zählte, sondern auch gesellschaftliches Engagement in Elbe-Elster eine Rolle spielte. »Der Ausbildungspreis der Sparkassenstiftung ›Zukunft Elbe-Elster-Land‹ hat eine Botschaft ganz wichtige Botschaft«, betonte Roland Neumann, Beigeordneten des Landkreises Elbe-Elster und Dezernent ür Bildung, Jugend, Kultur, Gesundheit und Soziales, in seiner Festrede. »Junge Menschen müssen gefördert werden. Die hier Nominierten zeichnen sich durch Motivation, Durchhaltevermögen und Leistungsbereitschaft in ihrem Ausbildungsbetrieb und im sozialen Engagement aus.«

Als Gast der Landesregierung nahm Staatssekretär Uwe Schüler aus dem Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg teil, der dafür gern in seine alte Heimat zurückkehrte. »Die diejährigen Gewinner haben ihre Ausbildungen unter erschwerten Bedingungen absolviert. Mit ihren hervorragenden Leistungen haben sie damit in ihre eigene Zukunft investiert. Dieser Preis ist eine zusätzliche Anerkennung für ihre Leistungen.« Auch wies er noch einmal darauf hin, dass immer noch ein erheblicher Mangel an Handwerkern besteht und es noch immer freie Ausbildungsplätze im Handwerk gibt.

Die Gewinner

Kein Beispiel für die heut so gern erwähnte »Null-Bock-Generation« sind die fünf Preisträger. Durch Leistungsbereitschaft und Engagement im sozialen Bereich haben sie sich im Auswahlverfahren durchgesetzt. Gewonnen haben Max Lehmann, Landwirt im Ausbildungsbetrieb AG Werenzhain eG, Nicolas Wartenburger, Landwirt im Ausbildungsbetrieb AG Frankena eG, William Schneider, Kraftfahrzeugmechatroniker im Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Doberlug-Kirchhain, Jule Müller, Kauffrau im E-Commerce bei der WANDStyle GmbH und Najwan Chabayta, Bäckereiverkäuferin in der Bäckerei Bubner e.K. Die fünf glücklichen Gewinner erhielten jeweils 1 000 Euro aus dem Stiftungsfond der Sparkassenstiftung »Zukunft Elbe-Elster-Land«.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.