asl

Partnerlandkreise tauschten sich aus

Elbe-Elster. Landrat begrüßte 1. Stellvertretenden Landrat aus dem Märkischen Kreis

Zu einem Kurzbesuch im Landkreis Elbe-Elster begrüßte Landrat Christian Heinrich-Jaschinski am 29.  Juni den 1. Stellvertretenden Landrat aus dem Märkischen Partnerkreis in Nordrhein-Westfalen, Detlef
Seidel. Beide trafen sich im Restaurant & Hotel »Zur Waldhufe« in Doberlug-Kirchhain. An der Begegnung nahm auch der Kreistagsvorsitzende aus Elbe-Elster, Thomas Lehmann teil. Beide Seiten betonten die vielfältigen Kontakte, die es auf oberster Verwaltungsebene durch die Landräte, auf  kulturellsportlichem Gebiet, im Bereich der Wirtschaft oder über die Vereine jedes Jahr im Laufe der fast drei Jahrzehnte währenden Partnerschaft gibt.

Vom 14. bis 16. August steht das nächste reguläre Partnerschaftstreffen an. Dazu wird der Elbe-Elster-Landrat mit einer kleinen Delegation in den Märkischen Kreis reisen, um Amtskollege Thomas Gemke als Landrat zu verabschieden. Letzterer hatte sich entschieden, bei den Kommunalwahlen am 13. September nicht wieder für das Landratsamt zu kandidieren. Im Herbst zur RadKul-Tour 2020 mit Start und Ziel Bad Liebenwerda werden auch Radsportenthusiasten aus dem Märkischen Partnerlandkreis erwartet. Sie sollen vom legendären Radrennen »Race Across America“ berichten« das sie 2019 über knapp 5 000 Kilometer von der West- bis an die Ostküste der USA über extreme Höhen- und Temperaturunterschiede führte. Landrat Christian Heinrich-Jaschinski hatte der Mannschaft um Teamleiter Frank Lachnitt bei ihrem letzten Besuch in Elbe-Elster für das ehrgeizige Vorhaben einen »Unterstützungsbeitrag« von 1 500 Euro überreicht.

Detlef Seidel und Christian Heinrich-Jaschinski schauten aber nicht nur in die nahe Zukunft, sondern
schmiedeten bereits Pläne für das Jahr 2022. Dort feiern beide Landkreise dann bereits ihre 30-jährige
Partnerschaft. Und beide Seiten wollen dafür das gelungene Orchesterprojekt aus dem Jahr 2017 wieder aufleben lassen. Das Märkische Jugendsinfonieorchester (MJO) hatte damals unter der Leitung
des Dirigenten Thomas Grote gemeinsam mit ausgewählten Schülern der Kreismusikschule »Gebrüder
Graun« ein anspruchsvolles Konzertprogramm als Beitrag zum 25. Jubiläum der Kreispartnerschaft
und zu 500 Jahren Reformation instudiert.

Ein ähnliches Projekt können sich beiden Landkreise deshalb sehr gut zum runden Geburtstag 2022 vorstellen und wollen dafür schon jetzt kräftig die Werbetrommel rühren.

(PM)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Bürgermeister gesucht

Demitz-Thumitz. Die 2600-Einwohner Gemeinde mit ihren neun Ortsteilen wählt am 11. Oktober einen neuen Rathauschef. Die bisherige Bürgermeisterin, Gisella Pallas, ist seit 2008 im Amt und wird für die Wahl im Oktober nicht mehr antreten. Pallas geht Ende November in den Ruhestand. Aus diesem Grund muss ein neuer Verwaltungschef für Demitz-Thumitz gewählt werden. Zwei Bewerber stehen fest Der erste Kandidat wurde von der Wählervereinigung Demitz-Polenz-Roth-naußlitz, kurz DePoRo gewählt. Benjamin Lange ist 28 Jahre alt. Der Bürgermeisterkandidat ist beruflich ausgebildet als Verwaltungsfachwirt und Diplom-Jurist. Wohnhaft ist Benjamin Lange in Demitz-Thumitz. Der zweite bestätigte Kandidat wird von der örtlichen CDU ins Rennen geschickt. Jens Glowienka ist 37 Jahre alt und vom Beruf Diplom-Kaufmann. Jens Glowienka wohnt ebenfalls in Demitz-Thumitz und hofft auf viele Stimmen der Bürger. Die Linke hat im Gemeinderat einen Sitz. Für die diesjährige Wahl wird die Ortspartei allerdings keinen Bewerber stellen. Bis zum 6. August hatten Einwohner der Gemeinde die Möglichkeit, sich als Einzelkandidaten zu melden und die Chance, sich aufstellen zu lassen, wenn die geforderte Anzahl an Unterschriften erbracht wurde. In der Gemeinde stehen künftige Herausforderungen an. So muss die Infrastruktur und Lebensqualität erhalten bleiben und Wohnraum für Jung und Alt geschaffen werden.Die 2600-Einwohner Gemeinde mit ihren neun Ortsteilen wählt am 11. Oktober einen neuen Rathauschef. Die bisherige Bürgermeisterin, Gisella Pallas, ist seit 2008 im Amt und wird für die Wahl im Oktober nicht mehr antreten. Pallas geht Ende November in…

weiterlesen