sst

Neuer Kühl-Transporter für die Herzberger Tafel

Herzberg. Die „Herzberger Tafel“ kann sich über einen neuen Kühl-Transporter freuen. Der Kauf des Wagens wurde vom Potsdamer Sozialministerium mit Lottomitteln und durch Spenden der Sparkassenstiftung „Zukunft Elbe-Elster-Land“ sowie die „Lidl Pfandspende“ ermöglicht.

Das neue Fahrzeug übergab jetzt Brandenburgs Sozialministerin Susanna Karawanskij zusammen mit Elbe-Elster-Landrat Christian Heinrich-Jaschinski, dem Vorsitzenden des Vorstandes der Sparkassenstiftung „Zukunft Elbe-Elster-Land“, Jürgen Riecke, und Sven Hartung von der Lidl-Regionalgesellschaft Radeburg an die Tafel.

Die Sozialministerin sagte bei der feierlichen Übergabe: „Lottospielende wissen oft gar nicht, dass ihr Einsatz auch dann Gutes bewirken kann, wenn kein Gewinn für sie selbst herauskommt. Denn durch die Lotto-Konzessionsabgabe wird das Land in die Lage versetzt, solche wichtigen Projekte zu unterstützen wie dieses Kühlfahrzeug. Die 10.000 Euro Lottomittel, die das Sozialministerium hierfür zur Verfügung stellen konnte, sind gut eingesetztes Geld.“

Landrat Christian Heinrich-Jaschinski würdigte die Arbeit der gemeinnützigen Einrichtung: „Die Unterstützung bei der Anschaffung des neuen Fahrzeugs ist notwendig und wichtig. Das bürgerschaftliche Engagement der Tafel, ihr Einsatz mit vielen ehrenamtlichen Helfern für das Gemeinwohl, kann nicht hoch genug gewürdigt werden. Das zeichnet nicht zuletzt unsere Gesellschaft hier im Landkreis aus.“

Das neue Kühlfahrzeug wird bei der „Herzberger Tafel“ dringend benötigt, nachdem ein Kühltransporter im vergangenen Jahr ausgefallen war. „Mit dem neuen Wagen sind wir in der Lage, den Transport unserer Kühlware weiterhin optimal zu gewährleisten“, sagte Dittgard Hapich, Standortbereichsleiterin Süd V des Arbeitslosenservice Herzberg. Mit dem Auto sammeln die überwiegend ehrenamtlichen Helfer Lebensmittel aus ganz Deutschland ein. Im Januar wurden rund 2.700 Hilfebedürftige von der „Herzberger Tafel“ in der Region um die Kreisstadt versorgt. Sie ist ein Angebot der Arbeitslosen-Service-Einrichtung Herzberg mit Außenstellen in Falkenberg, Schlieben, Schönewalde und Uebigau.

Die Herzberger Tafel ist eine von 59 regionalen Tafel-Ausgabestellen des Arbeitslosenverbandes Brandenburg (Internet: www.alv-brandenburg.org).

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

DSC-Sportakrobaten holen Medaillen in Las Vegas

Dresden. Mit einer Ausbeute von drei Medaillen kehren die Sportakrobaten des Dresdner SC vom Weltcup aus Las Vegas zurück. Die World-Games-Gewinner Tim Sebastian und sein Riesaer Partner Michail Kraft schrammten hauchdünn am Sieg vorbei und gewannen Silber bei den Herrenpaaren. Bronze gab es für das DSC-Damentrio Johanna Schmalfuß, Hanna Prell und Paulina Krause in der Nachwuchskategorie (Acro Cup). Ebenfalls Bronze gewann das Mixpaar Samira Rawolle und Florian Borcea-Pfitzmann. Tim Sebastian und Michail Kraft zogen nach Rang vier in der Tempoübung und Platz eins in der Balance als Dritte in das Finale am Sonntag ein. In der Kom-biübung steckte ein kleiner Fehler, trotzdem gab es 28,44 Punkte. Mit einem Rückstand von nur 0,01 Punkten zu Gold gewannen sie wie bereits vor zwei Wo-chen in Portugal Silber. Die zweite DSC-Formation im Weltcup - das Damen-Trio Sarah Arndt, Anika Liebelt und Vanessa Riffel kam auf einen guten vierten Rang. Viel Grund zum Jubeln hatten die jüngeren Formationen im Acro Cup. Johanna Schmalfuß, Hanna Prell und Paulina Krause setzten sich in einem Feld von 26 Teams mit an die Spitze und zogen als Dritte ins Finale ein. Dort bestätigten sie ihren starken Auftritt mit 26,14 Punkten und Bronze. Die gleiche Platzierung er-reichten Samira Rawolle und Florian Borcea-Pfitzmann. Das zweite DSC-Damentrio mit Hannah Kuhnert, Miriam Kott und Alexa Krause schaffte es im Vorkampf auf Rang sieben und verpasste dadurch knapp den Endkampf. Auch für sie ein sehr gutes Ergebnis. Auf dem Weg zu den Europameisterschaften Ende des Jahres konnten sich die DSC-Teams in sehr guter Form zeigen. (pm)  Mit einer Ausbeute von drei Medaillen kehren die Sportakrobaten des Dresdner SC vom Weltcup aus Las Vegas zurück. Die World-Games-Gewinner Tim Sebastian und sein Riesaer…

weiterlesen