hlü

Freiraum e.V. sorgte für leuchtende Kinderaugen

Geschenk für Flüchtlingsfamilien

Elsterwerda. Kürzlich sorgte eine kleine Überraschung in der August-Bebelstraße 13 in Elsterwerda für leuchtende Kinderaugen. Der Verein Freiraum Elsterwerda e.V. hatte beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eine von 300 Spielkisten bundesweit beantragt und den Asyl suchenden Familien öffentlich übergeben.

„Zu Gast waren nicht nur Mitglieder des Vereines, sondern auch Dieter Herrchen, Bürgermeister der Stadt Elsterwerda, Jürgen Brückner, Integrationsbeauftragter des Landkreises Elbe-Elster sowie Marina Beyer, Sozialamtsleiterin des Landkreises Elbe-Elster. Nachdem die Spielkiste überreicht wurde, konnten sich die Kinder über Lego, Gesellschaftsspiele und bebilderte Bücher zum Deutschlernen freuen. Begeistert von den Präsenten begann so ein schöner Nachmittag.

Außerdem konnte sich der Freiraum Elsterwerda e.V. über eine Spende in Höhe von 400 Euro für die Projektarbeit durch den Jugendclub ‚Rubbeldikaz‘ in Staupitz freuen. Die Spende wurde beim Open Air des Jugendclubs ‚Für die KAZ‘ am 29. August 2015 gesammelt. Mit dem Spendengeld sollen in Zukunft Deutschkurse finanziert werden.

Danach konnten sich die Besucher mit den Asylsuchenden unterhalten. Sie erfuhren viel über ihre Bewegründe und Träume, welche sie mit einer Zukunft in Deutschland verbinden.

Jamal spielte auf seiner Gitarre landestypische Lieder und besang seine Heimat, aus der er fliehen musste. Anschließend wurde gegrillt und gemeinsam gegessen.

Der Verein Freiraum Elsterwerda e.V. bedankte sich bei den ehrenamtlichen Helfern für ihr Engagement und hofft weiterhin auf viel Unterstützung bei seiner Arbeit mit den Geflüchteten. Vor allem möchte sich der Verein auch bei dem Jugendclub ‚Rubbeldikaz‘ in Staupitz für die Spende und dessen Engagement ganz herzlich bedanken. Dieses Engagement ist nicht selbstverständlich, schreibt Kerstin Schenkel vom Freiraum e.V..

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.