sst

Grüne Woche mit Geschmacksvielfalt „Spreewald“

Dahme-Spreewald. Wenn vom 17. bis 26. Januar die Internationale Grüne Woche - die Verbrauchermesse für Land- und Ernährungswirtschaft - zum 85. Mal im Berliner Messezentrum am Funkturm stattfindet, dann ist auch der Spreewaldverein mit vor Ort.

Die Brandenburg-Halle 21a wird in diesem Jahr nicht mehr wiederzuerkennen sein. Sie erfährt zur Messe eine komplett neue Innenausgestaltung. Der Spreewaldverein ist unter dem Label des Vertriebssystems „Spreewald-MARKT®“ in der Brandenburg-Halle 21a an den Ständen 159 und 160 präsent. Über 20 regionale Unternehmen der Land- und Ernährungswirtschaft vertritt der Verein und offeriert den Messebesuchern rund 80 Produkte.

Sortimentsvielfalt

Die überwiegende Mehrheit des Produktsortiments besteht aus Erzeugnissen, die das Gütesiegel der Dachmarke Spreewald tragen. Am Stand 159 wird die gesamte Sortimentsvielfalt an Spreewälder Gurken offeriert. Imbissangebote, Spreewälder Meerrettich, Lebensmittelöle, Brotaufstriche, Sandwich-Cremes, Dips, Honig-, Käse-, Fleischerei- und Mostereiprodukte ergänzen das Spreewald-MARKT-Sortiment am Stand 160. Zudem werden einige Unternehmen tageweise Produktkreationen am Stand 160 mit Verkostungs-aktionen vorstellen und bewerben. Mit dabei ist die Kanow-Mühle, die Agrargenossenschaft Unterspreewald, der Spreewaldbienenhof und die Holländermühle Straupitz.
Das Standpersonal informiert darüber hinaus über touristische Dienstleistungs- und Service-angebote der Reiseregion Spreewald. Am 18. Januar präsentiert sich der Spreewald auf der Bühne der Brandenburg-Halle 21a. Mit dabei ist die bayerische Partnerregion des Spreewaldes – das Chiemsee-Alpenland.

Info: Dachmarke Spreewald

Herkunfts- und Gütesiegel für regionale Produkte und Dienstleistungen.

Die Regionalmarken-Initiative „Dachmarke Spreewald“ gehört Deutschland weit zu den erfolgreichsten Regionalmarken-Initiativen. Mit Dachmarken zertifizierten Spreewald-Produkten und –Dienstleistungen wird ein Jahresumsatz von rund 32 Millionen Euro generiert.

Was unterscheidet Erzeugnisse, die mit der Dachmarke Spreewald ausgezeichnet sind, von anderen Produkten? Vergeben wird das Gütesiegel nur an Hersteller, die im Spreewald unter Verwendung überwiegend regionaler Zutaten produzieren, kurz gesagt, die dem Verbraucher Frische, Natürlichkeit und Regionalität garantieren. Für den Verbraucher ist die Dachmarke somit eine nützliche Orientierungshilfe.

Weitere Aussteller aus der Region in der Brandenburg-Halle

  • Brennerei Sellendorf GmbH, Steinreich, OT Sellendorf                                   
  • Spreewaldkonserve Golßen GmbH                                                                         
  • Spreewald-Feldmann GmbH & Co.KG, Lübben (Spreewald)
  • Rabe Spreewälder Konserven GmbH, Lübbenau/Spreewald, OT Boblitz
  • Gläserne Molkerei GmbH, Münchehofe                          
  • Golßener Fleisch- und Wurstwaren GmbH & Co.ProduktionsKG                                        
  • Kunella Feinkost GmbH, Cottbus                                                                               
  • Landkreis Oberspreewald-Lausitz mit Unternehmen aus dem Landkreis

Anfahrt

Messe Berlin, Messedamm 22, 14055 Berlin
Regionalexpress bis Berlin-Alexanderplatz,
S-Bahn 5 Richtung Berlin-Spandau bis Berlin-Messe-Süd

(PM/Spreewaldverein e.V.)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Pirnaer Ruderfest am 13. September

Pirna. Am Sonntag stehen in Pirna die „Sparkassen Kinder- und Jugendsportspiele“ des KSB im Rudern auf dem Plan. Ausrichter ist der Pirnaer Ruderverein 1872 (PRV). Die diesjährigen Nachwuchs-Wettbewerbe auf der Elbe werden im Rahmen des Pirnaer Ruderfestes ausgetragen, das am 13. September zwischen 9 und 18 Uhr stattfinden soll. Der PRV konnte vor wenigen Tagen bereits bedeutende Erfolge von zwei seiner Athleten bejubeln. Denn die Pirnaer Ruder-Asse Sophie Leupold und Franz Werner haben bei den U23-Euromeisterschaften in Duisburg zwei Medaillen geholt. Nach ihrem gelungenen Comeback 2019 und stetig besseren Leistungen hat Sophie Leupold nun mit dem deutschen Doppelvierer sogar Gold bei der U23-EM gewonnen.  Die 21-Jährige aus Heidenau war zusammen mit Tabea Kuhnert, Maren Völz und Lena Osterkamp (SC Magdeburg/DRC von 1884/RC Potsdam) direkt ins Finale eingezogen. Mit einer beeindruckenden Leistung und einem fulminanten Schlussspurt siegten die Athletinnen von Trainer Andreas Herdlitschke noch mit fast einer Bootslänge Vorsprung vor den Niederländerinnen. Auch Franz Werner, der Sportler des Jahres 2019 im Landkreis, konnte mit seiner Crew bei der Heim-EM ohne Zuschauer überzeugen. Als Halbfinal-Sieger wollten Aaron Erfanian, Paul Berghoff, Anton (DRC v. 1884/SC Magdeburg/Berliner RC) und der junge Wilschdorfer (Gemeinde Dürrröhrsdorf-Dittersbach) im großen Finale angreifen. In einem engen Rennen gewann dann Tschechien vor Italien und dem drittplatzierten deutschen Doppelvierer. Auch insgesamt zeigten die deutschen Talente starke Leistungen auf der Regattabahn im Sportpark Duisburg. Bei 19 Finalteilnahmen holten sie 15 Medaillen, darunter vier goldene.Am Sonntag stehen in Pirna die „Sparkassen Kinder- und Jugendsportspiele“ des KSB im Rudern auf dem Plan. Ausrichter ist der Pirnaer Ruderverein 1872 (PRV). Die diesjährigen Nachwuchs-Wettbewerbe auf der Elbe werden im Rahmen des Pirnaer Ruderfestes…

weiterlesen