Weihnachtsmann, wo bist du?

Cottbus. Die Adventszeit hat begonnen und schon ist das Cottbuser Weihnachtsbüro für Heiligabend ausgebucht! Seit 2015 vermittelt das »Cottbuser Weihnachtsbüro« Akteure für die Weihnachtsfeiertage und die Adventszeit und stößt in diesem Jahr schon jetzt an seine Grenzen. Zur Unterstützung des einzig wahren Weihnachtsmannes haben sich Helfer zusammengefunden, die den Geist der Weihnacht mit sich tragen. Diese Weihnachtsmannhelfer dürfen sich in Vertretung des Weihnachtsmanns »Weihnachtsmann« nennen, wenn sie sich an den Ehrenkodex des Weihnachtsmannes halten. Dieser besagt: »Der Weihnachtsmann ist der Repräsentant des Weihnachtsfestes: Er ist immer korrekt gekleidet und fällt niemals aus seiner Rolle. Er mag Kinder im Alter von 0 bis 100+ Jahren, ist stets freundlich zu Jung und Alt. Er strahlt Harmonie und Güte aus und ist geduldig und gütig und hat Zeit für alle. Er kennt und bewahrt die Weihnachtstraditionen, kennt Gedichte, Geschichten und Lieder und zaubert strahlende Kinderaugen. Er schafft eine schöne und frohe Weihnachtsstimmung.« So bildete sich vor nunmehr sechs Jahren das Cottbuser Weihnachtsbüro, welches jedes Jahr im Oktober seine Arbeit aufnimmt. Über die Webseite www.cottbuser-weihnachtsmann.de können Familien, Kindergärten, Firmen oder Vereine ihren persönlichen Weihnachtsmann für die Vorweihnachtszeit oder Heiligabend bestellen. Speziell für den Heiligen Abend sucht das Büro noch engagierte Akteure, die als Weihnachtsmann den Kindern ein Leuchten in die Augen zaubern. »Wir mussten einige Zeiten in dem Bestellformular auf der Webseite für den 24. Dezember bereits sperren, da uns derzeit mehr Anfragen erreichen, als die wir Weihnachtsmänner vermitteln können«, so Klaus Santa, der Vorsitzende des Cottbuser Weihnachtsbüros. »Sobald wir weitere Akteure haben, können wir wieder Termine für Heiligabend freigeben«, so der Cottbuser Weihnachtsmann weiter. Einzige Bedingung für die Akteure: sie sollen sich an den Ehrenkodex des Weihnachtsmannes halten. Passende Kostüme können gestellt werden, aber auch eigene Kostüme sind gern gesehen. Zukünftige Weihnachtsmänner können sich ebenfalls über die Internetseite informieren und bewerben.Die Adventszeit hat begonnen und schon ist das Cottbuser Weihnachtsbüro für Heiligabend ausgebucht! Seit 2015 vermittelt das »Cottbuser Weihnachtsbüro« Akteure für die Weihnachtsfeiertage und die Adventszeit und stößt in diesem Jahr schon jetzt an…

weiterlesen

1.000 CTK-Baby des Jahres geboren

Cottbus. Das 1.000 CTK-Baby des Jahres ist da! Bereits am Freitag, den 26. November 2021 wurde die kleine Neu-Cottbuserin, Katja, geboren - 3.050 Gramm hat sie auf die Waage gebracht. Aida Molla Quinteiro und Stefan Stefanov freuen sich über ihr erstes Kind. Und auch wenn die Entbindung nicht einfach war - Mama Aida schwärmt vom gesamten Kreißsaal-Team: "Alle - vom Chefarzt, über die Oberärztin Frau Dr. Schille bis hin zu den Hebammen - haben sich so viel Mühe gegeben. Es war nicht einfach, aber sie haben alles versucht, damit ich eine natürliche Geburt erleben durfte. Und in letzter Minute hat es auch geklappt." Auch im WochenbettHotel hat sich die gebürtige Spanierin rundum bestens betreut gefühlt "Ich war auch schon während der Schwangerschaft im CTK. Alle haben sich so gut um mich gekümmert. Sie haben ein sehr gutes Team, super Krankenschwestern, wirklich sehr, sehr nett. Das ist ein Glück, ein großes Glück!" Immer wieder war ihr neben dem Kreißsaal die Zahl der in diesem Jahr geborenen Babys aufgefallen: „Ich dachte mir – vom Termin her könnte es ja passen, dass ich das 1.000 Baby bekomme. Dass das nun wirklich so ist, ist schon etwas ganz Besonderes.“ Pflegedirektorin Andrea Stewig-Nitschke überreichte der glücklichen Mama ein Begrüßungsgeschenk - u.a. einen Schlafsack für den gesunden Babyschlaf und ein Kuschelkissen. Beides mit dem neuen CTK-Maskottchen, dem Waschbär Carlchen versehen. Im vergangenen Jahr haben übrigens 1.110 Kinder im CTK das Licht der Welt erblickt, ein Monat bleibt noch, um aufzuholen. Aber Hebamme Alina Rózewicz ist da optimistisch. "Einen Corona-Baby-Boom haben wir aber nicht", so die erfahrene Geburtshelferin.Das 1.000 CTK-Baby des Jahres ist da! Bereits am Freitag, den 26. November 2021 wurde die kleine Neu-Cottbuserin, Katja, geboren - 3.050 Gramm hat sie auf die Waage gebracht. Aida Molla Quinteiro und Stefan Stefanov freuen sich über ihr erstes Kind.…

weiterlesen

Zusätzliche Impfaktionen in Cottbus

Cottbus. In Cottbus starten heute zusätzliche Impfaktionen. Mit einem Drive-In-Angebot stehen die Mitarbeiter der Johanniter-Unfallhilfe an ihrem Standort in der Schopenhauer Straße in Sachsendorf Impfwilligen zur Verfügung. Geimpft werden soll je nach Verfügbarkeit von Impfstoff bis einschließlich Freitag, 3. Dezember. Geöffnet ist von 8 bis 16 Uhr. Ein weiteres Angebot gibt es im Foyer der Stadthalle. Dort impft ein Team des Deutschen Roten Kreuzes. Geöffnet ist von Dienstag bis Freitag von 12 bis 20 Uhr. Es ist je nach Impfbereitschaft an beiden Standorten mit zum Teil erheblichen Wartezeiten und auch mit einem zwischenzeitlichen Impfstopp zu rechnen. Geimpft wird ohne vorherige Terminanmeldung. An beiden Standorten steht der Impfstoff Moderna zur Verfügung. Empfohlen wird der Impfstoff Moderna für Menschen in einem Alter von über 30 Jahren. Nicht empfohlen ist er nach aktuellem Stand der Wissenschaft für Schwangere. Diese beiden Gruppen sollten demnach darauf verzichten, sich anzustellen und mögliche Warteschlangen noch zu verlängern. In jedem Fall empfiehlt sich vor der Impfung eine Beratung durch einen Arzt. Für eine Impfung sind zwingend der Impfausweis und die Krankenversicherungskarte erforderlich. Des Weiteren wird nach jetzigem Stand am 07. Dezember die überregionale Impfstelle in der Messehalle in Betrieb gehen. Geplant sind derzeit insgesamt vier Impfstrecken. Für diese Impfstelle ist ein Terminmanagement vorbereitet worden, das fortlaufend ergänzt wird. So gibt es heute eine Hotline, die ab 10.00 Uhr freigeschaltet wird. Unter den Rufnummern 0355 7542-344 oder -345 können Termine für das Impfen in der überregionalen Impfstelle in der Messehalle vereinbart werden. Die Hotline ist täglich außer sonntags von 10.00 bis 18.00 Uhr besetzt. Wichtige Hinweise: Die Hotline ist mit Personal des DRK besetzt. Dieses ist nicht verantwortlich für politische Entscheidungen in Bund oder Land. Es wird um Geduld gebeten, da mit einem hohen Anruf-Aufkommen gerechnet wird. Auch beim Impfen in der Messehalle gilt zunächst, dass der Impfstoff von Moderna verabreicht wird. Ein Online-Terminbuchungsportal soll ab Anfang kommender Woche zur Verfügung stehen.In Cottbus starten heute zusätzliche Impfaktionen. Mit einem Drive-In-Angebot stehen die Mitarbeiter der Johanniter-Unfallhilfe an ihrem Standort in der Schopenhauer Straße in Sachsendorf Impfwilligen zur Verfügung. Geimpft werden soll je nach…

weiterlesen