df/rob

Sportlicher Start ins neue Jahr

Ein Dutzend Laufenthusiasten halten an über 45-jähriger Tradition des Heidenauer Neujahrslaufs trotz Absage fest.
Bilder
Ein Dutzend Läufer halten trotz Absage an Tradition des Heidenauer Neujahrslauf fest. Ideengeber Peter Klimek (li.) begleitete die Läufer per Rad.     Foto: D.Förster

Ein Dutzend Läufer halten trotz Absage an Tradition des Heidenauer Neujahrslauf fest. Ideengeber Peter Klimek (li.) begleitete die Läufer per Rad. Foto: D.Förster

Trotz der offiziellen Absage des Heidenauer Neujahrslaufes, hielten Laufenthusiasten an der Lauftradition fest. Schon Wochen vorher sagte das Organisationsteam des Sport- und Spielverein Heidenau e.V. den Lauf pandemiebedingt ab. Es ist nach 2021 bereits der zweite Ausfall einer bereits 45-jährigen Tradition. Dennoch starteten ein paar Läufer auf eigene Hand mit einem Lauf sportlich ins neue Jahr. So ging es für ein Dutzend Hobbyläufer am traditionellen Termin des Heidenauer Neujahrslaufes auf die Strecke. Zur üblichen Startzeit ging es auf die gewohnte 2,4 Kilometer lange Route – ab Pestalozzi Gymnasium in die Pestalozzistraße über die Beethovenstraße zum Vereinsgebäude des SSV Heidenau an der Radrennbahn, die Schleife am Sportforum und an der Müglitz vorbei wieder zurück zum Startpunkt an der Sporthalle des Gymnasiums. Coronakonform Natürlich bewegten sich die Läufer vollkommen unabhängig, individuell und mit dem nötigen Abstand voneinander. Nur fürs Erinnerungsfoto - für die jahrelange Traditionsgeschichte der Breitensport-Veranstaltung und einem „Ätsch Corona, wir laufen doch“ - liefen sie nochmal gemeinsam durchs Ziel. Aus der kleinen Läuferschar heißt es, dass es für sie ein innerer Zwang sei, sich nach der Silvesternacht draußen zu bewegen. Viele der Teilnehmer machen das schon seit Jahrzehnten so – von Jahr zu Jahr. Tradition seit 1976 Der Heidenauer Neujahrslauf war 1976 nach Vorbild vom Berliner Neujahrslauf in den 70er Jahren erstmals ausgetragen worden. Der Heidenauer Sportfreund und Schwimmtrainer Peter Klimek hatte die Idee beim SSV Heidenau vorgebracht und Vereinskollegen dafür begeistern können. Diesmal fuhr der Ideengeber die Runde mit dem Fahrrad ab. In den besten Jahren SSV Heidenau am Neujahrstag bis zu 450 ambitionierte Läufer hinter dem Ofen hervor.