gb

Skulpturensommer bricht Rekord

Es waren besondere Umstände, unter denen der Pirnaer Skulpturensommer in diesem Jahr seine Tore öffnete – mit drei Wochen Verspätung und ohne Rahmenprogramm. Doch das hält die Besucher nicht fern, ganz im Gegenteil: Es gab sogar einen Besucherrekord im Juli zu verzeichnen. 1.113 Kunstinteressierte kamen in diesem Monat in die Bastionen der Festung Sonnenstein, um die Skulpturenschau zur Dresdner Bildhauerschule zu sehen. Seit den Anfängen des Skulpturensommers im Jahr 2013 hat es nie einen stärker frequentierten Monat gegeben.

Noch bis zum 27. September kann die Ausstellung betrachtet werden, bevor sie sich bis zum Frühjahr 2021 in Winterruhe begibt. Auch der Ausstellungskatalog wurde mittlerweile fertiggestellt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.