as

Lok: Zweiter Saisonsieg

Pirna. Die Handballer der SG Pirna Heidenau haben ihren zweiten Saisonsieg eingefahren. Vor 275 Zuschauern auf dem Sonnenstein behielten die Schützlinge von Trainer Dusan Milicevic gegen Schlusslicht HC Einheit Plauen mit 28:23 die Oberhand.

Für Martin Danowski war die Fahrt nach Pirna eine Besondere. »Auf dem Sonnenstein herrscht immer eine besondere Atmosphäre. Ich glaube aber fest daran, dass wir hier trotzdem etwas reißen können«, so der Ex-Pirnaer. Die Anfangsphase sollte Martin Danowski in seiner Meinung bestätigen. Der Kreisläufer des HCE warf sein Team nach 17 Minuten mit 6:8 in Führung. Trotzdem konnte die Lok mit einer 13:9 Pausenführung in die Kabine gehen. Nach dem Wechsel baute »Toto« Schneider die Führung auf 16:11 aus. Neben dem zehnfachen Torschützen Schneider, zeichnete auch Miran Valincic (6 Treffer) für den Lok Sieg verantwortlich. Ein großes Dankeschön richtete Dusan Milicevic an Krzystof Kusal, der bis Freitag noch Antibiotika einnehmen musste. »Er wollte unbedingt der Mannschaft zur Verfügung stehen«, so der Chefcoach. Mit dem Heimsieg sind die Eisenbahner auf den 9. Tabellenrang geklettert. Am 13. Oktober, 20 Uhr, müssen sie in Apolda gegen den HSV ran.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.