gb

In Pirna wimmelt‘s wieder

Pirna. Pirnas Wimmelbild auf dem Schlossberghang

Letztes Jahr tourte Pirnas zwei mal drei Meter großes Wimmelbild durch die Stadt und sogar durch Dresden. In Puzzleform entwickelte es sich anschließend auf dem Canalettomarkt zum Verkaufsschlager.

Jetzt kommen Gäste, die die Bastionen der ehemaligen Festung Sonnenstein oder die Schloßschänke besuchen, erneut in den Wimmel-Genuss. Denn das übermannsgroße Werk des Pirnaer Cartoonisten Axel Bierwolf hängt nun an der Mauer eines Treppenaufganges in der Nähe des Biergartens.

Gespickt mit lustigen Alltagsszenen, bekannten Figuren und echten Persönlichkeiten gibt es viel auf dem Bild zu entdecken – und das nicht nur für Kinder. Das passende Suchspiel ist am Tresen der Schloßschänke erhältlich.

Dort gibt es übrigens auch den Flyer zum Schatzsucherpfad auf dem Sonnenstein. Dieser führt durch die Terrassengärten und das sanierte Areal am Schlossberghang.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.