as

Fahrraddiebe im Visier

Pirna. Seit Anfang Juli widmet sich das Polizeirevier Pirna verstärkt der Bekämpfung von Fahrraddiebstählen in der Region. Die Kontrollen durch die Beamten förderten bislang drei geklaute Bikes zu Tage.

Aufgrund einer Häufung von Diebstählen im laufenden Jahr und dem dadurch entstandenen Schaden richtete das Polizeirevier Pirna eine Ermittlungsgruppe ein. In Zusammenarbeit mit der sächsischen Bereitschaftspolizei und der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel führten die Beamten verstärkte Kontrollen durch.

Im Fokus standen dabei Örtlichkeiten, an denen zuletzt Fahrräder abhandenkamen. Dies betraf vorrangig die Stadtgebiete von Pirna und Heidenau sowie Campingplätze oder Radparkplätze in der Sächsischen Schweiz. Zusätzlich wurden mögliche Verbringungswege, so unter anderem die BAB 17, die S-Bahnlinien sowie der Elberadweg, verstärkt bestreift.

Allein bei einer Kontrolle am 18. Juli prüften 45 Einsatzkräfte insgesamt 175 Personen und 114 Fahrräder. Dabei wurde ein gesuchtes Fahrrad festgestellt.

Seit Beginn des Einsatzes am 8. Juli konnten drei gestohlene Fahrräder sichergestellt werden. Zudem wurden 23 polizeibekannte Personen und deren Fahrräder in diesem Zusammenhang kontrolliert.

2018 verschwanden im Landkreis Sächsische Schweiz - Osterzgebirge 387 Bikes (2017: 244 Fahrräder). In Dresden wurden 2018 im Durchschnitt täglich neun gestohlene Fahrräder gemeldet.

Die Maßnahmen werden voraussichtlich noch bis zum 12. August fortgesetzt, teilte die Polizeidirektion mit. 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.