cw

Erinnerung an 500.000 Roma-Opfer

Pirna. EU-Holocaust-Gedenktag für Roma in Gedenkstätte Lety

Kürzlich zur Beratung der SPD-AG Elbe-Labe im Roma-Zentrum Decin mit dem langjährigen Partner, dem Romaverein Indigo aus Decin, stand der Europäische Holocaust-Gedenktag im Mittelpunkt.  

2015 hatte das Europäische Parlament den 2. August als „Europäischen Holocaust-Gedenktag für die Roma“ ausgerufen, zum Gedenken an die 500.000 durch die Nazis ermordeten Roma im damaligen besetzten Europa. „Damit fiel mindestens ein Viertel der Roma-Bevölkerung dem Holocaust zum Opfer. Ein großer Teil der Sinti und Roma wurde im KZ Auschwitz-Birkenau umgebracht“, erinnert der Koordinator der AG, Klaus Fiedler.

Bereits am Vortag, am 1. August, werden Mitglieder vom Roma-Verein Indigo und der SPD-AG Euroregion Elbe-Labe die Roma-Gedenkstätte im tschechischen Lety besuchen und im  Gedenken an die Opfer ein Blumengebinde mit zwei Schleifen niederlegen. Auch Kontakte zu den örtlichen Roma dort wird es geben. „Wir wollen uns über den Stand der Gestaltung einer Gedenkstätte, auf dem ehemaligen Gelände des KZ Lety informieren, wo sich vorher eine Schweinemastfarm befand“, so Klaus Fiedler. Miroslav Grajcar der Leiter des Roma-Zentrum Decin, freute sich ganz besonders, dass dank einer deutschen Spende diese Ehrung in Lety möglich sein wird.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Re-Start für Wrestling Open Air

Dresden. Tritt in die Weichteile und dann wird der Gegner auf die Matte gehämmert...  Dresden hat sich deutschlandweit den Ruf als Wrestling-Hauptstadt aufgebaut. Und nach pandemiebedingter Zwangspause darf nun auch wieder gekämpft werden. Am 15. August gibt es endlich wieder Wrestling in Dresden. Veranstalter Ralf Frauenstein ist damit der erste Veranstalter bundesweit, der nach der Coronapause wieder Wrestlingsshows veranstalten darf. Im Ring stehen unter anderem die Fanlieblinge Matt Buckna, Robert Kaiser, T-Nox und Captain Marcus Monere. Eigentlich ist »Wrestling, Bier und Fritten« eins der vielen Highlights auf der Nunten Republik Neustadt (BRN). Doch da die Neustadt-Sause dieses Jahr leider ins Wasser fiel, blieb auch der Wrestling-ring im Innenhof von »Curry & Co.« leer. Doch am Samstag ändert sich das: Dann kloppen sichdie Wrestler die Köpfe ein, fliegen durch den Ring und die Fans feiern dies. Anders als bei der BRN sind beim großen Restart allersings nicht wie bisher 1000+ Fans dabei. Denn aus Sicherheits- und Hygienegründen ist der Platz im Innenhof des Currywurst-Kulturtempels in der Louisenstraße 62 begrenzt. Nur 350 Fans dürfen dabei sein.  Was: Restart Wrestling Open Air 2020 Wo: Louisenstraße 62, 01099 Dresden (Curry & Co.) Tickets: Stehplatz 15 Euro / Sitzplatz 20 Euro hier Tritt in die Weichteile und dann wird der Gegner auf die Matte gehämmert...  Dresden hat sich deutschlandweit den Ruf als Wrestling-Hauptstadt aufgebaut. Und nach pandemiebedingter Zwangspause darf nun auch wieder gekämpft werden. Am 15. August…

weiterlesen