df

Bürgemeisterwahl: Runde 2 in Heidenau

Heidenau. Die Heidenauer müssen am 22. September erneut über ihr künftiges Stadtoberhaupt abstimmen. Neben Amtsinhaber Jürgen Opitz geht Unternehmer Uwe Dreßler ins Rennen. Ein Wahlforum mit beiden Bewerbern findet am 17. September, 19 Uhr, in der Christuskirche statt.

Gut 13.500 wahlberechtigte Heidenauer sind am 22. September noch einmal an die Wahlurne gerufen, um im zweiten Wahlgang endgültig ihren Bürgermeister zu bestimmen. Die zwei verbliebenen Kandidaten um das Amt, der parteilose Einzelbewerber Uwe Dreßler (56, selbstständiger Kaufmann u.a. in der Immobilien bzw. in der Touristikbranche) und Amtsinhaber Jürgen Opitz (63, CDU) stellen sich am 17. September 2019 im Gemeinde- und Begegnungszentrum Christuskirche (Rathausstraße 6, 01809 Heidenau) erneut einem öffentlichen Wahlforum.

Der Schlagabtausch im Duell der beiden Bewerber beginnt 19 Uhr und wird von einem Lehrer des Pestalozzi-Gymnasiums moderiert. Interessierte Bürger bekommen Gelegenheit, in der Debatte Fragen zu stellen. Das Medienzentrum Heidenau mit seinem Lokalsender „Heidenau TV“ fungiert erneut als Veranstalter. Im ersten Wahlgang am 1. September hatte keiner der ursprünglich vier Kandidaten um das Bürgermeisteramt mehr als die Hälfte der Stimmen auf sich vereinen können.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.