vf

Riesige Rohre für neue Leitung

Strehla. Der Fernleitungsnetzbetreiber ONTRAS erneuert in den Jahren 2020 und 21 die Ferngasleitung zwischen Strehla und Lauchhammer.

Mit der Leitungserneuerung soll auch weiterhin eine sichere Versorgung der Region mit Gas gewährleistet werden. Dabei werden die Rohre der alten Leitung ausgebaut und einer Wiederverwertung zugeführt, neue Abzweigarmaturen errichtet sowie zwei Querverbindungen zu bestehenden ONTRAS-Leitungen geschaffen. Die neue Leitung wird weitestgehend in der bisherigen Trasse verlegt.

Jetzt wurden mit Spezialtransporten 600 Rohre und weiteres Material zu den Lagerplätzen in Zeithain und Forberge geliefert. Darunter sind auch Rohre aus Spezialstahl, teilweise umwickelt mit Glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK). An vier Arbeitstagen transportierten 19 LKWs die 371 jeweils 18 Meter langen und 30 Zentimeter dicken Rohre nach Zeithain. Damit können insgesamt rund 6,7 Kilometer Leitung neu entstehen. Weitere 81 Rohre von zehn Zentimetern Durchmesser sind für dünnere Anschlussleitungen mit einer Gesamtlänge von 1,5 Kilometern bestimmt.

Aktuell wird der Lagerplatz der Agrargenossenschaft Forberge mit Rohren für die Hauptleitung beliefert. So befördern Tieflieger insgesamt 262 der 18 Meter langen Rohre für rund 4,7 Kilometer Leitung. Die beiden Lagerplätze werden voraussichtlich bis Ende 2020 genutzt. 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.