vf

Literatur in Meißens Gassen

Meißen. Das Literaturfest-Motto 2019 stammt von der Meißner Frauenrechtlerin Louise Otto-Peters und lautet: »Lieber fliegen als kriechen«. Sie hätte in diesem Jahr ihren 200. Geburtstag gefeiert.

Vom 6. bis 9. Juni wird Meißens Innenstadt und viele weitere unkonventionelle Orte zu offenen Leseräumen - auch unter freiem Himmel. Verantalter ist der Meißener Kulturverein e.V., dieser fördert Kunst und Kultur im Geiste ehrenamtlichen, bürgerlichen Engagements.

Dabei haben di Ehrenamtler nach eigenen Angaben die Stadt und die Region als Ganzes im Blick. Ihr Ziel ist es, neue Angebote in Meißen zu schaffen und bestehende besser miteinander zu vernetzen. Aus Nah und Fern kommen sie geströmt, Menschen, die ihre eigenen oder fremde Bücher vorlesen wollen oder die sich an guter Literatur begeistern und zuhören möchten, wenn an fast 50 Leseorten vorgelesen wird beim größten Open-Air-Lesefest Deutschlands. 185 Lesungen waren bei Redaktionsschluss angemeldet. In weit überwiegender Zahl lesen dabei Autorinnen und Autoren aus eigenen Werken, allein mehr als fünfzig aus Meißen und der näheren Umgebung. Damit ist Meißen nicht nur ein Ort, wo man Bücher liest, sondern auch, wo man Bücher schreibt.

Eröffnung des Literaturfestes

Für die Eröffnung am Freitag, dem 7. Juni, 17 Uhr, bietet wie schon vor 800 Jahren die alte Markgrafenresidenz den Rahmen für einen Wettstreit der Künste. In der großen Hofstube der Albrechtsburg eröffnet die Gruppe Tempus Manet mit festlichen Klängen das 10. Literaturfest Meißen. Der Begrüßung durch den Burgherrn Uwe Michel folgt ein Grußwort des Oberbürgermeisters Olaf Raschke. Dieser Auftakt wird moderiert von Cheforganisator Dr.Dr.h.c. Norbert Herrmann.

Sabine Ebert liest passend zum Ort aus ihrem Buch »Schwert und Krone - Zeit des Verrats«. Harfenmusik von Andrea Dorschler gibt dieser Lesung den stimmungsvollen Rahmen. »Irische und schottische Märchen«, gelesen von Anja Zimmer und Klänge derselben Herkunft sind anschließend dort zu erleben. Der Reigen setzt sich fort: Lyrik, musikalische und szenisch gestaltete Lesungen, Märchen, Biografisches, Philosophisches....

Preisverleihung & Abschluss

Zur Preisverleihung treffen sich alle Beteiligten am Pfingstsonntag, 17 Uhr, auf dem Marktplatz, wo im Beisein des Schirmherrn Dr. Thomas de Maiziére und des Oberbürgermeisters Olaf Raschke der 1. Meißner Literaturpreis, gespendet vom Rotary Club Meißen, übergeben wird. Der Preisträger kann sich auch über eine Urkunde, gestaltet vom Kunstpreisträger Kay Leonhardt, freuen. Als Abschluss des Literaturfestes tragen alle gemeinsam auf dem Marktplatz das Gedicht ›Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland‹ von Theodor Fontane vor.

 

Programmheft ist online

Auf 32 Seiten präsentiert das Programmheft des Meißner Literaturfestes die ganze Vielfalt des größten eintrittsfreien Open-Air-Lesefestes in Deutschland

Ein Index am Ende des Heftes hilft bei der zielgerichteten Suche nach Autorenname, Zeit und Ort. Die Online-Version ist auf der Webseite des Literaturfestes abrufbar unter https://literaturfest-meissen.de/presse.html

Auch eine Druckversion ist verfügbar.

Neben den Geschichten bleibt natürlich auch das Wetter spannend. Die Organiatoren bitten um Verständnis, dass es aufgrund von Wettereinflüssen, großem Zuhörerandrang oder Erkrankungen zu kurzfristigen Änderungen im Programm kommen kann. Über diese wird vor Ort sowie über unsere Internet- und Facebookseite informiert: www.literaturfest-meissen.defb.com/LiteraturfestMeissen

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Sachsenbahn rollt ab 19. August wieder

Sachsen. Pünktlich zu Schulbeginn in Sachsen werden ab Montag, 19. August, zwei Linien der Städtebahn Sachsen GmbH wieder fahren. Die Strecken von Dresden nach Kamenz (RB 34) und von Heidenau nach Altenberg (RB 72) mit planmäßiger Verstärkerleistung bis zum Dresdener Hauptbahnhof werden am Montag wieder planmäßig bedient. Hierfür sind acht Züge im Einsatz. Parallel dazu rollen zunächst die vom Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) organsierten Ersatzbusse weiter. Über die mögliche Einstellung des Busverkehrs informiert der Verbund im Verlauf der kommenden Woche.  Dr. Stephan Laubereau von der Kanzlei PLUTA erklärt: „Der Fahrplan auf diesen Linien entspricht dem Angebot vor dem Insolvenzantrag. Die Kunden können also mit einer normalen Beförderung ohne Einschränkungen rechnen.“ Neue Website In den nächsten Tagen wird das Unternehmen die neue Website in Betrieb nehmen. Dort   finden die Kunden alle wichtigen Infos zu den Strecken und Fahrplänen. Der vorläufige Insolvenzverwalter hat derweil einen neuen Eisenbahnbetriebsleiter bestellt, der für die Sicherstellung des Bahnbetriebs verantwortlich ist. Er war bereits früher bei der Städtebahn Sachsen beschäftigt und kennt damit alle Abläufe bestens. Zugleich wurden die Gehälter der rund 90 Mitarbeiter pünktlich zum 15. August ausgezahlt. Hintergrund Seit Ende Juli befindet sich die Städtebahn Sachsen GmbH in einem Insolvenzverfahren. Das Amtsgericht Aschaffenburg ordnete am 29. Juli 2019 das vorläufige Verfahren an und bestellte Dr. Stephan Laubereau von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH zum vorläufigen Insolvenzverwalter. Mit Beschluss vom 7. August 2019 bestellte das Gericht den PLUTA-Rechtsanwalt zum vorläufigen Insolvenzverwalter mit Verfügungsbefugnis. Damit hat Dr. Laubereau die Aufgaben des Geschäftsführers übernommen. Die Städtebahn Sachsen GmbH ist ein Eisenbahnunternehmen mit Sitz in Niedernberg in der Nähe von Aschaffenburg und seit 2010 für ein regionales Liniennetz um die sächsische Landeshauptstadt Dresden verantwortlich. Im Auftrag des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO) betreibt die Gesellschaft die Strecken von Dresden nach Königsbrück (RB 33), Kamenz (RB 34), Heidenau und den Kurort Altenberg (RB 72 und RE 19) sowie die Verbindung von Pirna nach Neustadt und Sebnitz (RB 71). Hierfür sind insgesamt 16 Triebwagen im Einsatz, die fast ausschließlich von Alpha Trains geleast sind.  Die Strecke von Dresden nach Königsbrück (RB 33) sowie die Verbindung von Pirna nach Neustadt und Sebnitz (RB 71) sollen ebenfalls in Kürze wieder von der Städtebahn Sachsen bedient werden. Hierzu laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Details dazu wird der vorläufige Insolvenzverwalter in der kommenden Woche bekanntgeben. Pünktlich zu Schulbeginn in Sachsen werden ab Montag, 19. August, zwei Linien der Städtebahn Sachsen GmbH wieder fahren. Die Strecken von Dresden nach Kamenz (RB 34) und von Heidenau nach Altenberg (RB 72) mit planmäßiger Verstärkerleistung bis zum…

weiterlesen

Filmnächte Schwarzkollm noch bis 1. September

Schwarzkollm. Seit 1. August gibt es in der KRABAT-Mühle Schwarzkollm wieder Open-Air-Kino. Die historische und vielfach in der Literatur beschriebene „Schwarze Mühle“ ist ein einzigartiges Kulturangebot in der Lausitz. Die KRABAT-Mühle Schwarzkollm verzaubert mit Erlebnisführungen, einer historischen Mühle, mit Kulturdenkmälern, sorbischen Bräuchen und dem traditionellen Handwerk, mit Familienangeboten, einer Erlebnis-Gastronomie mit regionalen Produkten und vielfältigen Veranstaltungen in der zweisprachigen Region! Erstmals fanden 2012 die KRABAT Festspiele in der herrlichen Naturkulisse, auf dem historischen Boden des Mühlenhofes zu Schwarzkollm, statt. Die Schwarze Mühle wird jährlich von 45.000 Gästen besucht. Ausgelöst von dem Kinofilm KRABAT fand 2009 das erste Open Air-Kinoerlebnis statt. Programm der Filmnächte an der Krabat-Mühle Schwarzkollm 18. August, 21 Uhr: 25 km/h (Deutschland 2018) 22. August, 20.30 Uhr: Die Lausitzer Kurzfilmnacht 23. August, 20.30 Uhr: Yesterday (GB 2019) 24. August, 20.30 Uhr: Die große Dirty Dancing Nacht (USA 1987) Film + Party 25. August, 20.30 Uhr: ...verdammt, ich bin erwachsen (DDR 1976) 29. August, 20 Uhr: 100 Dinge (Deutschland 2018) 30. August, 20 Uhr: A Star Is Born (USA 2018) 31. August, 20 Uhr: Krabat (Deutschland 2008) 1. September, 20 Uhr: Ballon (Deutschland 2018) Eintrittskarten für die Filmnächte an der KRABAT-Mühle sind im Vorverkauf u.a. beim WochenKurier erhältlich. Seit 1. August gibt es in der KRABAT-Mühle Schwarzkollm wieder Open-Air-Kino. Die historische und vielfach in der Literatur beschriebene „Schwarze Mühle“ ist ein einzigartiges Kulturangebot in der Lausitz. Die KRABAT-Mühle Schwarzkollm verzaubert…

weiterlesen