vf

Künftige Sperrungen am Plossen in Meißen

Meißen. Ab Montag Einschränkungen wegen Bewuchsbeseitigung auf der S 177, Plossenaufstieg in Meißen.

Im Auftrag des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr, Niederlassung Meißen, wird ab Montag, 13. Januar bis voraussichtlich zum 28. Februar entlang der S 177 in der Ortslage Meißen (Plossenaufstieg) die Beseitigung des massiven Bewuchses durchgeführt. Mit Entfernung der Vegetation können die regelmäßig durchzuführenden Bauwerksprüfungen der berg- und hangseitigen Hangsicherung/des Steinschlagschutzzauns gewährleistet werden.

Im Bereich der einzelnen Zonen wird der gesamte Aufwuchs (kleine Bäume und Strauchwerk) vollständig beseitigt. Die Arbeiten müssen aufgrund der örtlichen Gegebenheiten mit entsprechender Zugangstechnik wie Hubsteiger, Kran mit Bühne, Gerüsten etc. ausgeführt werden. Die Arbeiten erfolgen ab 13. Januar unter halbseitiger Sperrung der S 177. Kurzzeitige Einschränkungen wird es auch bei der Nutzung der Gehwege geben. Aufgrund der geringen Straßenbreite ist es in einigen Abschnitten unvermeidbar, den Rückschnitt der Vegetation im Rahmen von zeitlich begrenzten Vollsperrungen, insbesondere an den Wochenenden bis Ende Februar, auszuführen.

Die Kosten des Vorhabens belaufen sich auf rund 92.000 Euro. Sie werden vom Freistaat Sachsen mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes finanziert. "Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die Einschränkungen und um besonders umsichtige Fahrweise", heißt es aus dem Landesamt für Verkehr.

www.lasuv.sachsen.de 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Denken braucht Bewegung.

Dresden. Denken braucht Bewegung. Unter diesem Motto begleitet der Hochschulsport des Universitätssportzentrums (USZ) jährlich über 25.000 Studierende, Beschäftigte und Familien innerhalb der TU Dresden mit einem attraktiven Angebot aus über 800 verschiedenen Sportkursen und Veranstaltungen. Egal, ob man richtig schwitzen will oder es lieber ruhiger angehen lassen möchte, die neun hauptamtlichen Mitarbeiter sorgen mit ihren über 500 Kursleiter für eine sportliche Abwechslung zum Uni-Alltag und erhielten erstmalig für ihr Angebot 2012 den Preis für die familienfreundlichste Einrichtung der TU Dresden. Aufgrund der Corona-Krise halten aber die TU Dresden und somit auch das USZ mit seinen Sportstätten die Pforten bis mindestens 4. Mai geschlossen. Auch der Start des Sommersemesters wurde bis dahin verschoben. Um dieser schwierigen Zeit etwas entfliehen zu können und den Mitarbeitern und Studierenden im Homeoffice dennoch ein sportliches Angebot unterbreiten zu können, bietet das USZ gemeinsam mit seinen Kursleitern ab April für vier Wochen kostenfreie Online-Sportkurse mit wöchentlich stattfindenden Live-Kursen sowie Sportprogramme zum Download als „Empfehlungen der Woche“ an. Die Einschreibung beginnt am 2. April, 14 Uhr. http://www.tu-dresden.de/uszDenken braucht Bewegung. Unter diesem Motto begleitet der Hochschulsport des Universitätssportzentrums (USZ) jährlich über 25.000 Studierende, Beschäftigte und Familien innerhalb der TU Dresden mit einem attraktiven Angebot aus über 800 verschiedenen…

weiterlesen