gb

Elbehexen begrüßen zwei Neuzugänge

Meißen. Die Elbehexen haben ihre ersten Neuverpflichtungen für die kommende Saison in der dritten Bundesliga getätigt: Lena Thomas (HC Leipzig) und Linda Pilot (SG Klotzsche Dresden) wechseln zur SG Meißen/Riesa.

Mit der 19-jährigen Lena Thomas verstärken sich die Elbehexen mit einer Spielerin, die sich frischgebackene deutsche A-Jugend-Meisterin nennen darf. Lena schlug mit ihrem ehemaligen Verein HC Leipzig nämlich den TSV Bayer-Leverkusen im Finale und setzte dem Team damit die Krone der besten A-Jugend-Mannschaft Deutschlands 2020/21 auf. Zudem schnupperte sie mit Zweitspielrecht für den SC Markranstädt bereits erste Drittliga-Luft und wird ab sofort die Elbehexen im Rückraum unterstützen.

Jugendmeisterin als Abwehr-Trumpf und Angriffs-Joker

Die 1,84 Meter große Rückraumakteurin lebt und studiert in Meißen. »Ich freue mich sehr auf die spannende Aufgabe, mit den Elbehexen in der dritten Liga zu spielen und hoffe sehr, dass wir gemeinsam als Team unsere Ziele erreichen werden«, blickt Lena nach vorn.

»Mit Lena bekommen wir eine wichtige Komponente für unser Spiel hinzu. Sie ist stark in der Abwehr und soll sich auch im Angriff in unser Spiel einbringen, mit ihr können wir außerdem unsere Variabilität im Rückraum erhöhen«, erklärt Trainer Mike Eichkorn.

Teamplayerin mit enormem Antrieb im Hexen-Tor

Eine große Herausforderung hat sich Linda Pilot, die neue Keeperin der Elbehexen, ausgesucht. Mit dem Wechsel von der SG Klotzsche Dresden überspringt die ehrgeizige Sächsin gleich zwei Ligen und besetzt die nach dem Abgang von Michelle Barth vakante Position im Tor. Die 22-Jährige, der in der Vergangenheit bereits Angebote diverser höherklassiger Vereine vorlagen, will nun sportlich und beruflich neu durchstarten. »Das Angebot, höherklassig bei den Elbehexen zu spielen, will ich mir nicht entgehen lassen und werde alles für den Teamerfolg geben!«, verspricht Linda.

Der stellvertretende SC Riesa-Handballabteilungsleiter Hardy Richter und VfL Meißen-Vorstand Paul Rinkewitz trauen ihr den großen Schritt zu: »Linda kann mit ihren Voraussetzungen und ihrer Einstellung ihren Weg bei uns gehen. Sie ist ein absoluter Teamplayer, was sicherlich ein weiterer Pluspunkt ist, um in einer schweren Saison zu bestehen und im Teamgefüge einen wichtigen Platz einzunehmen«.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.