gb

Der Ausbau geht weiter

Purchase click here written by expert PhD writer online. Buy our thesis writing or editing services - Affordable prices, advanced quality control. Lampertswalde. SachsenEnergie bringt schnelles Internet nach Lampertswalde und Schönfeld.

Die offizielle Übergabe der im Vorfeld unterschriebenen Förderverträge fand am 23. März im Schloss Schönfeld statt. »Wir freuen uns, die Erfolgsgeschichte im Landkreis Meißen fortzusetzen. Nach dem Start ins Breitbandgeschäft mit dem eigenwirtschaftlichen Ausbau in Großenhain im Jahr 2015 bildet der Landkreis weiterhin einen Schwerpunkt für den Glasfaserausbau der SachsenEnergie. Neben den Vorhaben in Schönfeld und Lampertswalde errichten wir derzeit allein im Landkreis Meißen Glasfaseranschlüsse für ca. 6.000 Kunden. Hierbei leistet der Regionalbereich Großenhain einen wichtigen Beitrag für die Region«, death penalty essay titles http://stadttheater.amberg.de/?mobile-spray-tanning-business-plan writing a essay for ged college essay 30 minute brownies http://usi.uni-salzburg.at/?robert-b-parker-phd-dissertations that make us proud of their work enable us to guarantee results that meet the expectations of both students and their teachers sagt SachsenGigaBit-Geschäftsführer Jens Schaller.

Vorausgegangen war ein europaweites Ausschreibungsverfahren. Durch Beschluss des Gemeinderates Lampertswalde wurde SachsenEnergie der Zuschlag erteilt: Bis Anfang 2025 verlegt der größte Kommunalversorger Ostdeutschlands in der Gemeinde fast 337 km Glasfaserkabel und bewältigt dafür rund 48 km Tiefbau. Die Förderung durch Bund und Land beträgt 8,4 Mio. Euro. Realisiert wird der Breitbandausbau im Rahmen der »Wirtschaftlichkeitslücke«: Private Unternehmen errichten die notwendige Infrastruktur, betreiben und warten sie. Bund und Land fördern diese Vorhaben, um sie für Telekommunikationsunternehmen überhaupt wirtschaftlich zu gestalten. Für anspruchsberechtigte Hauseigentümer ist der Anschluss kostenlos. Voraussetzung ist, dass sie den Gestattungsvertrag unterzeichnen, der ihnen zugesandt wird. Dieser erlaubt es SachsenEnergie und von ihr beauftragten Firmen, die notwendigen Tiefbau- und Anschlussarbeiten durchzuführen. In Lampertswalde läuft der Versand der Gestattungsverträge bereits auf Hochtouren; auch in Schönfeld wurden bereits die ersten Kunden angeschrieben.

Bis Ende 2024 verlegt SachsenEnergie dort fast 110 km Glasfaserkabel in 33 km Tiefbau. In Kombination mit der Gaserschließung der Ortslage Schönfeld wurden bereits Leerrohre an der B?98 verlegt. Derzeit laufen Bautätigkeiten zwischen Schönfeld und Liega sowie in Liega selbst.

dissertation un coeur simple Submit Research Paper college essay meme philosophy essays Mehr Infos: www.enso.de/gefoerderte-ausbaugebiete

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Meißen überschreitet 200-Inzidenz

Meißen. Gegenüber gestern sind im Landkreis Meißen weitere 120 positiv auf das SARS-CoV-2-Virus getestete Personen hinzugekommen. Damit gibt es bislang insgesamt 14.991 positiv getestete Personen. Von diesen befinden sich gegenwärtig 753 Personen in behördlich angeordneter Quarantäne. Zudem sind 546 Kontaktpersonen von positiven Fällen in behördlich angeordneter Quarantäne zu verzeichnen. Unabhängig vom Status der Quarantäne sind aktuell 62 Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Meißen als stationär aufgenommen erfasst. Davon werden zehn auf der Intensivstation behandelt. Weiterhin unverändert beläuft sich die Zahl der Verstorbenen auf bislang insgesamt 572 Personen. Der 7-Tage-Inzidenzwert des RKI für den Landkreis Meißen beträgt heute 215,5. Damit wurde die Marke von 200 erstmals seit 22. Januar 2021 wieder überschritten. Auswirkungen auf die derzeit geltenden Regelungen hat dies vorerst nicht. So wären bspw. bei einer fünf Tagen andauernden Überschreitung des Inzidenzwertes von 200 Versammlungen auf eine Teilnehmerzahl von maximal 200 Personen begrenzt. Die durch den Landkreis Meißen entsprechend der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung am 6. April 2021 ermöglichten Öffnungsschritte sind erst aufzuheben, wenn das festgelegte Maximum von 1.300 mit an COVID-19 Erkrankten belegten Krankenhausbetten auf der Normalstation im Freistaat Sachsen überschritten wird. Mit Stand 13. April betrug die Bettenauslastung laut offizieller Website des Freistaates Sachsen 1.205, jedoch mit steigender Tendenz. Im Landkreis Meißen haben nunmehr vier weitere Testzentren eröffnet: Im Testzentrum Markthalle Staucha (Thomas-Müntzer-Platz 2) werden von Montag bis Freitag jeweils von 6 bis 9 Uhr und von 15 bis 17 Uhr kostenlose Schnelltests durchgeführt. Das Testzentrum in Lommatzsch (Oschatzer Straße 2) hat von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr und am Samstag von 9 bis 14 Uhr geöffnet. Zwei weitere Testzentren bieten auch in der Stadt Meißen kostenlose Schnelltestmöglichkeiten an: Sowohl das Testzentrum Meißen Markt (Markt 3) als auch das Testzentrum Meißen Filmpalast (Theaterplatz 14) haben von Montag bis Samstag von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Die Adressen, Kontaktmöglichkeiten und Öffnungszeiten aller nunmehr 22 Testzentren im Landkreis finden Interessierte auf der Website des Landkreises Meißen www.kreis-meissen.de unter Landratsamt – Gesundheitsamt – Coronavirus. Gegenüber gestern sind im Landkreis Meißen weitere 120 positiv auf das SARS-CoV-2-Virus getestete Personen hinzugekommen. Damit gibt es bislang insgesamt 14.991 positiv getestete Personen. Von diesen befinden sich gegenwärtig 753 Personen in…

weiterlesen