tok/pm

Segelregatta trifft Marmeladenmeisterschaft

Görlitz. Die Seewoche und das Fest an der Blauen Lagune werden in diesem Jahr erstmals gemeinsam gefeiert. Für die Besucher am Berzdorfer See bedeutet das: Noch mehr Programm an noch mehr Seebereichen.

„Dank aller engagierten Akteure am See ist ein Programm entstanden, das in diesem Jahr mit den gemeinsamen Festivitäten von Seewoche und dem Lagunenfest viele besondere Erlebnisse bietet. Sowohl Sportbegeisterte, Musikanhänger als auch Familien sind herzlich eingeladen, die Veranstaltungen zu besuchen und die Atmosphäre am See zu genießen“, sagt EGZ-Geschäftsführerin Andrea Behr.

Zu den Highlights am 27. Juli gehören unter anderem die Euroimmun-Segelregatta und das illuminierte Nachtsegeln samt Feuerwerk in der Blauen Lagune, sowie die Schlagernacht in der Milchbar Otto in Deutsch Ossig. Ein originelles kulinarisches Angebot steuert der Heimatverein Tauchritz mit seiner Kuchenfuhre bei, die nachmittags von der Blauen Lagune bis nach Deutsch Ossig auf dem Weg entlang des Sees unterwegs ist.

Genussvoll wird’s 3. August wieder bei der beliebten Marmeladenmeisterschaft bei Carari in Deutsch Ossig. Der Naturschutz-Tierpark Görlitz bietet hier am gleichen Tag für alle kleinen Besucher Spaziergänge mit Tieren an, während die Fahrradwerkstatt von Little John Bikes am Nordoststrand Probefahrten mit E-Bikes ermöglicht. Am Abschlusstag der Seewoche veranstaltet der SV Schönau-Berzdorf 4. August vor Deutsch Ossig sein kommentiertes Schausegeln, das von Trommelklängen der Görlitzer Band Bloco Tucano begleitet wird. Wer dazu gern selbst aktiv segeln möchte, hat beim Wassersportgeräte- und Bootsverleih Symphonie der Freizeit die Gelegenheit, mit einer 14 Meter langen Yacht im Hafen Görlitz in See zu stechen.

Über alle Angebote am Berzdorfer See und eine detaillierte Veranstaltungsübersicht informiert die Webseite www.goerlitz.de/see. Ein gedrucktes Programm zur Seewoche ist in der Görlitz-Information und bei allen Veranstaltern am See erhältlich.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.