tok

Nach 29 Jahren ist Schluss

Write My Essay Custom Writing - Proofreading and proofediting aid from best professionals. witness the benefits of expert writing help available here Instead of Görlitz. Görlitz verliert seine letzte Videothek. Der Verleih endet im Mai. Ende Juni geht das Licht endgültig aus.

Alpha http://www.traunsail.at/?ghost-writers-for-essayss provides you the best in class, plagiarism free and value for money Articles at your convenient time from experts. Die ersten VHS-Kassetten hat er in den eigenen vier Wänden verliehen, zu Hochzeiten betrieb Eberhard Junge drei Videotheken in Görlitz. Was am 31. März 1990 mit der Eröffnung der Thunder Videothek begann, geht jetzt zu Ende. Die letzte Filiale auf dem Wilhelmsplatz schließt.

Are you looking for University Of Texas Essays online? With writing essay help at EssayWritingInCa you will get your personal essay helper to get done quality papers Im Mai hat der Ausverkauf begonnen. Kunden, die noch Guthaben auf der Karte haben, sollten dieses dann aufbrauchen. Am 30. Mai endet der Verleih, danach wird ausgeräumt und weiter abverkauft. Am 30. Juni ist endgültig Schluss.  Die Thunder Videothek geht damit den Weg, den schon viele vor ihr gegangen sind. Schnelles Internet und damit verbunden die Online-Verfügbarkeit von Filmen, Musik und Videospielen haben zu viele Kunden gekostet. Der Verleih vor Ort wirft nicht mehr genug ab. Die Entscheidung, einen Schlussstrich zu ziehen, fasste Junge schon im vergangenen Jahr. Im Dezember musste er den Mietvertrag für die Räumlichkeiten kündigen.

To diagnose the Volume Shadow Copy Essay Writing About My Teacher problem, run the vssadmin command immediately after the backup failure: Click Start, and then click  

Verleih in den eigenen vier Wänden

Begonnen hat die Geschichte der Thunder Videothek in Görlitz abenteuerlich. „Wir wurden im Januar 1990 gefragt, ob wir uns vorstellen können, eine Videothek zu betreiben“, erinnert sich Junge. Im März ging’s los. Die ersten Videokassetten verliehen Eberhard Junge und seine Frau Cornelia in den eigenen vier Wänden. Der Vorbau des eigenen Hauses wurde kurzerhand umfunktioniert. Weiter ging’s auf dem Elisabethplatz. In einem Laden, in dem eigentlich Videorekorder verkauft wurden, konnte man von 16 bis 21 Uhr Filme leihen. Auch das war natürlich nur eine Übergangslösung. „Wir haben in der Zeit eine Wohnung auf dem Elisabethplatz zu Geschäftsräumen umgebaut“, erzählt Junge. Am 7. Juli wurde dann die erste reine Videothek eröffnet. Kiosk inklusive. „Für mich war das damals alles Neuland“, sagt der gelernte Metallbauschlosser. Die Waren für den Kiosk holte er teilweise mit dem eigenen Auto aus Westberlin.

Und das Geschäft brummte. 1994 eröffnete Junge die zweite Filiale. Auch in Königshufen konnte man jetzt bei Thunder leihen. 1998 kam in Weinhübel die dritte Filiale dazu. Im gleichen Jahr zog man außerdem vom Elisabeth- auf den Wilhelmsplatz um. Verliehen wurden nicht nur Filme, sondern auch Musik-CDs, Spiele und Konsolen. Seit 1991 gab es außerdem jedes Jahr den Silvesterverkauf. Raketen, Böller und Tischfeuerwerke sorgten für zusätzlichen Umsatz.

Nach der Videotheken-Hochzeit in den Neunzigerjahren ging die Nachfrage aber immer weiter zurück. Nach 29 Jahren im Geschäft macht Eberhard Junge jetzt auch auf dem Wilhelmsplatz schweren Herzens das Licht aus und damit schließt die letzte Videothek in Görlitz. „Wir alle möchten uns bei unseren Kunden für die jahrelange Treue bedanken“, sagt Eberhard Junge. „Ein Dankeschön auch an die Behörden. Die Zusammenarbeit hat immer bestens funktioniert.“

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

SuperMoto im 25. Jahr

Großenhain. »Nach einer Zwangspause im vergangenen Jahr werden 2021 bei uns wieder die Rennmotoren dröhnen, denn die Läufe zur Internationalen Meisterschaft (IDM) im SuperMoto stehen auf dem Programm«, erklärt Uwe Richter, der Vorsitzende des - die Rennen veranstaltenden - Motorsportclubs Großenhain im ADAC. Insgeheim freut er sich sogar ein bisschen darüber, dass sein traditionsreicher Motorsportverein die Finalläufe übertragen bekam, denn zum Saisonende sind die Rennen erfahrungsgemäß noch heißer, die Fahrer noch wilder und schneller als sonst, geht es doch um die Tabellenränge und Meisterschaften des Rennjahres. Nun ist das silberne Jubiläumsrennen der Großenhainer vom geplanten Mai also in den Herbst gesprungen. Schnellster Parcours der Saison Die besten Zweiradpiloten Europas werden am 25. und 26. September sowohl durch den neu gestalteten Offroadteil des Parcours springen als auch über den Beton des Vorfeldes driften. »Wir haben hier den schnellsten Kurs der ganzen Serie, er ist zirka 1.500 Meter lang und sehr zuschauerfreundlich«, informiert Richter weiter und ergänzt: »Wir erwarten über 200 Teilnehmer, die in einem - für die Fans zugänglichen – Fahrerlager, gleich neben Tower, Hubschrauberlandeplatz und MIG 21, schrauben und campen.« MIG 21 im Fahrerlager Auf dem ehemaligen russischen Militärflugplatz in Großenhain werden die Sieger der Meisterschaft der Klasse S1 und die DMSB Super Moto Meisterschaft S2 sowie dem DMSB SuperMoto Pokal S3 und der SuperMoto Trophy S4 Nord/Süd ermittelt. Die Youngster, Junioren und Rookies der Deutschen Jugend SuperMoto Meisterschaft sowie die Starter der Serie Ü40 fighten ebenfalls um Sieg und Platz. Für Einsteiger wird in der Gruppe S5 die Möglichkeit geboten - im Rahmen der SuperMoto IDM - ihre Leistungen in zwei Rennen zu zeigen. Weitere Informationen gibt es unter: www.mc-Grossenhain.de  www.SuperMotoIDM.de »Nach einer Zwangspause im vergangenen Jahr werden 2021 bei uns wieder die Rennmotoren dröhnen, denn die Läufe zur Internationalen Meisterschaft (IDM) im SuperMoto stehen auf dem Programm«, erklärt Uwe Richter, der Vorsitzende des - die Rennen…

weiterlesen