Polizei/tok

Missglückte Flucht: Frau fällt von Quad

In Dienstagmorgen hat ein Quad auf der Poststraße in Löbau kurz vor 1 Uhr die Aufmerksamkeit zweier Streifenbeamter erregt. Als die Polizisten versuchten, das mit zwei Personen besetzte Fahrzeug anzuhalten, gab der Fahrer Gas und ergriff die Flucht.

Während der überstürzten Fahrt stieß das linke vordere Rad des Quads gegen einen Bordstein und wurde dadurch beschädigt. Anschließend verlor die 32-jährige Beifahrerin auf der Breitscheidstraße den Halt und stürzte auf den Asphalt, auf dem die Ordnungshüter sie kurz darauf fanden. Sie blieb unverletzt. In ihren Kleidern entdeckten die Polizisten eine geringe Menge Drogen. Gegen die Frau wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln eröffnet.

Das Quad fanden die Beamten wenig später verlassen an der Eckener Straße. Es wurde sichergestellt. Von dem entflohenen Fahrer fehlt laut Mitteilung der Polizei bislang noch jede Spur. Die Ermittlungen dauern an.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Verdächtiger Geruch löst Feuerwehreinsatz aus

Bautzen. Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Wendischen Straße in Bautzen rief am Sonntagnachmittag die Polizei, weil es aus einer Nachbarwohnung verdächtig nach Schwefel roch. Der 47-jährige Mieter dieser Wohnung bekam daraufhin Besuch von der Polizei. Wie sich herausstellte, hatte der Mann versucht, mit organischem Schwefel eine Bleilegierung zu trennen. Seinen Angaben nach sei er Hobbychemiker und Buntmetallsammler. In der Wohnung befanden sich neben Unmengen von Gesteinen und Metallen auch verschiedene Chemikalien in diversen Behältnissen. Wie die Polizei weiter mitteilt, war die Wohnung in einem sehr schlechten Zustand und in der Küche stark verrußt. Der Bewohner erklärte das mit einer Verpuffung, zu der es um Pfingsten bei seinen Experimenten gekommen sei. Die hinzugerufene Feuerwehr überprüfte mit Spezialkräften die Wohnung und die gelagerten Chemikalien. Eine Messung ergab, dass keine gesundheitsgefährdenden Stoffe ausgetreten waren. Eine Gefahr für Anwohner bestand nicht. Die Beamten sicherten die Wohnung. Kriminalisten übernahmen die Ermittlungen. Verbotene Substanzen konnten nach ersten Überprüfungen nicht festgestellt werden. Die Maßnahmen der Polizei dauern an. Am Montagvormittag erfolgte durch die Feuerwehr Bautzen und eine Spezialfirma die Beräumung der Wohnung.Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Wendischen Straße in Bautzen rief am Sonntagnachmittag die Polizei, weil es aus einer Nachbarwohnung verdächtig nach Schwefel roch. Der 47-jährige Mieter dieser Wohnung bekam daraufhin Besuch von der…

weiterlesen