Polizei/tok

Mädchen stürzt aus Seilbahn - Zeugensuche

Görlitz. Eine Sechsjährige ist am 5. Januar aus einer Seilbahn im Skigebiet Harrachov gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Die Tschechische Polizei hofft auf Zeugen aus Deutschland.

Wie die Polizei mitteilt, geschah das Unglück am Samstag, 5. Januar, gegen 9.30 Uhr. Das Mädchen saß mit ihrer Großmutter in der Seilbahn Delta, die von Harrachov nach Certova führt. Zwischen dem dritten und vierten Mast der Bahn fiel die Sechsjährige aus einer Sitzbank mit vier Plätzen. Sie stürzte aus einer Höhe von etwa acht Metern zu Boden und zog sich schwere Verletzungen zu.

Ersten Ermittlungen der tschechischen Polizei nach soll ein unbekannter Mann mit auf der Sitzbank neben dem Kind gesessen haben. Zu ihm liegen der tschechischen Polizei bislang keine Informationen vor. Er ist für die weiteren Untersuchungen ein wichtiger Zeuge. Wahrscheinlich haben auch weitere Wintersportler das Geschehen beobachtet. Hierbei könnte es sich auch um Zeugen handeln, die aus Deutschland stammen.

Die Polizeidirektion Görlitz unterstützt die Ermittlungen der Polizeidirektion Liberec und nimmt in deren Auftrag Zeugenhinweise aus Deutschland entgegen.

Die Polizeidirektion Liberec fragt:

  • Wer war am Samstag, den 5. Januar 2019, in Harrachov Skifahren und kann Angaben zu dem Sturz des Mädchens machen?
  • Wer hielt sich zum Zeitpunkt des Geschehens in der Nähe des Unglücksortes auf?
  • Wer saß in der Seibahn vor oder hinter der betroffenden Sesselbank?

Zeugen werden gebeten, sich an das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581/468100 zu wenden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Polizeihubschrauber findet 82-Jährige

Bernsdorf. Am Sonntag meldeten Mitarbeiter einer Pflegeeinrichtung in Bernsdorf eine 82-Jährige als vermisst. Die Seniorin hatte am Nachmittag mit einem Rollator ihren Wohnbereich verlassen und blieb zunächst verschwunden. Die Polizei suchte daraufhin gemeinsam mit Familienmitgliedern mit Hochdruck nach der Frau. Auch zwei Beamte der Polizeihundestaffel rückten an und beteiligten sich an der Suche im Stadtgebiet. Die Vierbeiner erschnüffelten eine Spur in einem Waldgebiet, die Anhaltspunkte für weitere Suchmaßnahmen gab. Am Abend stießen Wachpolizisten und Beamte des Einsatzzuges mit Nachtsichtgeräten und Scheinwerfern hinzu. Außerdem wurden ein Hubschrauber, ein Personenspürhund und die Rettungshundestaffel zur Suche eingesetzt. In der Nacht kamen auch freiwillige Helfer zur Pflegeeinrichtung und suchten ebenfalls mit. Gemeinsam durchkämmten die Polizisten und Freiwilligen alle Straßen, Seitenstraßen, Feld- und Waldwege von Bernsdorf und Umgebung. Am frühen Montagmorgen, gegen 4.30 Uhr fand einer der Helfer eine Rollatorspur auf einem Sandhügel. An dieser Stelle nahmen schließlich die Rettungshunde und der Polizeihubschrauber erneut ihre Arbeit auf. Gegen halb neun ging von der Hubschrauberbesatzung schließlich die erhoffte Nachricht ein - die 82-Jährige war gefunden. Unterkühlt aber unverletzt brachten Rettungskräfte sie in ein Krankenhaus und zurück zu ihren erleichterten Angehörigen.Am Sonntag meldeten Mitarbeiter einer Pflegeeinrichtung in Bernsdorf eine 82-Jährige als vermisst. Die Seniorin hatte am Nachmittag mit einem Rollator ihren Wohnbereich verlassen und blieb zunächst verschwunden. Die Polizei suchte daraufhin gemeinsam…

weiterlesen