gb

Erste Personalentscheidungen im Fuchsbau

Während alle den nicht alltäglichen Alltag meistern müssen, gehen die Planungen bei den Lausitzer Füchsen weiter. Obwohl noch völlig unklar ist, wann und unter welchen Bedingungen die kommende Saison startet, müssen freilich alle Vorbereitungen dafür getroffen werden.

Zunächst wurde in den letzten Wochen die vergangene Spielzeit mit dem Trainerstab intensiv analysiert und ausgewertet. Im Mittelpunkt der Diskussionen standen die Ursachen, warum sich nicht alle Hoffnungen erfüllt haben. Ein Ergebnis dieser Analyse: Die Lausitzer Füchse wollen wieder verstärkt jüngere Spieler verpflichten und auf ausgewählte Führungsspieler setzen. Nach diesen Gesprächen hat sich die sportliche Führung der Lausitzer Füchse entschieden, die Zusammenarbeit mit dem Cheftrainer der letzten beiden Spielzeiten, Corey Neilson, fortzusetzen. Ihm zur Seite stehen mit Chris Straube und Antti Märiläinen (Torwarttrainer) weiterhin beide Assistenztrainer des vergangenen Jahres.

Somit können die Personalplanungen forciert werden, wobei die ersten Entscheidungen schon getroffen wurden. So werden Torhüter Mac Carruth, die Verteidiger Philip Kuschel und Ondrej Pozivil sowie der Stürmer Tomas Andres aufgrund ihrer bestehenden Verträge auch in der kommenden Saison im Füchse-Trikot auflaufen.

Den Verein verlassen hingegen werden Joel Keussen, Daniel Schwamberger, Jordan George und Clarke Breitkreuz. Die Lausitzer Füchse bedanken sich bei den Spielern auf das Herzlichste für ihren Einsatz während der letzten und teilweise auch der vorangegangenen Saison. Sie wünschen allen Spielern privat und in ihrer weiteren Karriere alles Gute! Auch Niklas Zoschke wird künftig das Trikot eines neuen Vereins in der Oberliga tragen.

Die Kaderplanungen gehen in dieser Woche weiter. Schon in den nächsten Tagen wird gehofft, weitere Spieler unter Vertrag nehmen zu können. (pm)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

2. HBL veröffentlicht Spielplan

Dresden. Am Mittwoch, 28. Juli, hat die 2. Handball-Bundesliga die Spielpläne für die neue Saison veröffentlicht. Daraus ergibt sich für das Team von Chefcoach Rico Göde die alleinige Saisoneröffnung gegen den TV Emsdetten am 10. September, 19.30 Uhr, in der BallsportARENA Dresden. Alle anderen Partien des 1. Spieltags finden Samstag oder Sonntag statt. Die erste Auswärtsfahrt treten die Tiger am 18. September zum TV Großwallstadt an. Zum Duell mit den Aufsteigern aus Liga 3 kommt es in der BallsportARENA erstmals am 10. Oktober (HC Empor Rostock) sowie am 26. Dezember (VfL Eintracht Hagen). Gegen einen der Absteiger aus der "Stärksten Liga der Welt" kommt es bereits am 3. Spieltag zu Hause gegen die TuSEM Essen. Chefcoach Rico Göde: "Der Reiz des Liga-Eröffnungsspiels ist für uns ein ganz besonderer und steigert die Vorfreude auf die neue Saison nach der kurzen Pause nochmal enorm. Für uns ist ein guter Start in die neue Saison sehr wichtig, darauf arbeiten wir in den kommenden Wochen akribisch hin, damit wir zum ersten Heimspiel bereits die ersten Punkte vor Zuschauern holen können." Sportlicher Leiter Karsten Wöhler: "Mit inzwischen 4 Ostderbys gewinnt die 2. Handball-Bundesliga aus Dresdner Sicht enorm an Attraktivität dazu. Zusätzlich steigern auch die 4 Absteiger aus der LIQUI-MOLY Handball-Bundesliga sowie die Altmeister VfL Gummersbach und HSC 2000 Coburg die Qualität der 20 Mannschaften starken Liga." (pm/HC Elbflorenz Dresden)Am Mittwoch, 28. Juli, hat die 2. Handball-Bundesliga die Spielpläne für die neue Saison veröffentlicht. Daraus ergibt sich für das Team von Chefcoach Rico Göde die…

weiterlesen