tok

Äberlausitzer Jungn und Maajdl

Mundartbuch für Schulen, Kitas und Heimatgruppen

Zittau. Hans Klecker hat sein Mundartbuch für Schulen, Kitas und Heimatgruppen fertiggestellt. Es wird kostenlos verteilt.

Heimatforscher Hans Klecker hat sein nächstes Buch herausgebracht. Wie im Sommer bereits angekündigt, hat er dazu viele Lieder, Gedichte und Dialoge in Oberlausitzer Mundart zusammengetragen, die speziell für Kinder gedacht sind. In das Kindermundartbuch „Äberlausitzer Jungn und Maajdl“ ist außerdem eine CD eingelegt. Das Buch wird unentgeltlich Kindertagesstätten, Horten, Grundschulen, Schulchören, Kindergruppen, Heimatgruppen und Vereinen, die sich der Mundartpflege angenommen haben, zur Verfügung gestellt.

In dem Büchlein finden sich 18 Lieder, zwei Volkstänze für Kinder, 81 Gedichte, sechs Dialoge in Gedichtform, 24 kurze Dialoge in Prosa und drei Sketsche. Die Gedichte sind für Mädel und Jungen im Alter von fünf bis vierzehn Jahren geeignet. Als Textautoren treten neben Herbert Andert und Hans Klecker die heutigen Mundartschreiberinnen und -schreiber Karin Renger, Gisela Grohmann, Margitta Kohlsche, Helga Kreutziger, Hans-Rainer Hensel, Johannes Bielig und Roland Rolle und als Komponisten Herbert Andert, Hans Kühn, Karl-Heinz Schneider, Hans Pittermann, Felix Roth, Manfred Krohe, Günther Helmchen und Joachim und Stefan Gocht in Erscheinung. Auf dem beiliegenden Tonträger befinden sich aus Kapazitätsgründen nur etwa die Hälfte aller Werke des Kindermundartbuches. Bei den Sprechern der Texte handelt es sich um Mädchen aus Großschönau, Jonsdorf und Cunewalde und Jungen aus Seifhennersdorf und Neugersdorf, sowie um zwei Erwachsene.

Im Handel ist das Kindermundartbuch nicht erhältlich. Interessierte Schulen, Kindergärten, Kindereinrichtungen und Volkskunstgruppen können sich mit Hans Klecker in Verbindung setzen. Dabei steht pro Institution nicht nur ein Buch zur Verfügung. Vielmehr soll jedes Kind ein Buch erhalten, dass sich mit der Mundart auseinandersetzen will.  Nur so kann es zu Hause mit seinen Eltern die richtige Aussprache üben.

Exemplar bestellen

Wer Interesse an einer oder mehreren Ausgaben des Kindermundartbuches „Äberlausitzer Jungn und Maajdl“ hat, kann sich bei Hans Klecker melden.

Kontakt: Tel.: 03583/707995, Fax.: 03583/707996 oder Mail: info@hans-klecker.de

Die vereinbarte Zahl an Exemplaren kann dann in Zittau, Eisenbahnstraße 43, gegen Unterschrift abgeholt werden.

Natürlich befasst sich Heimatforscher Hans Klecker nicht nur mit der Mundart. So hat er beispielsweise auch ein Buch über die historische Kleidung der Oberlausitz herausgebracht.

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Auf Entdeckungstour im Tierreich

Hoyerswerda. Einmal Tierpfleger sein, Tiere hautnah erleben und verstehen wie Zoos funktionieren – all diese spannenden Themen bietet das Sommerferienprogramm des Zoo Hoyerswerdas. Zooschulpädagogin Silke Kühn nimmt zu vier verschiedenen Thementagen die Familien mit auf Entdeckungstour im Tierreich. Wer Interesse an der Berufswahl des Tierpflegers hat, sollte sich den 6. August vormerken. Dort können Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren in die Welt der Tierpflege abtauchen. Es werden Terrarien gesäubert, Ställe ausgemistet und Futter für verschieden Tiere vor- und zubereitet. Das Programm startet um 9 Uhr und geht 4 Stunden. Kosten pro Teilnehmer betragen 39 €. Wie Zoos eigentlich funktionieren erfahren die Ferienkids mit ihren Familien am 12. August. Wer macht was im Zoo und wie viele Mitarbeiter arbeiten hier? Fragen auf die Silke Kühn ausführlich Antworten gibt. Das Programm findet um 9 und 14 Uhr statt, dauert jeweils zwei Stunden und kostet pro Familie 39 €. Die Affen, Hyazintharas und Bären freuen sich am 19. August über selbst hergestellte  Tierbeschäftigung. Gemeinsam mit Silke Kühn werden die Familien Kisten füllen, Futter verstecken und Intelligenz-Spiele vorbereiten. Das Programm beginnt 14 Uhr und dauert zwei Stunden. Die Kosten betragen pro Familie 39 €. Den Tieren auf den Pelz unter die Schuppen und Feder schauen die Ferienkids am 26. August. Mit Mikroskop und bei direktem Tierkontakt wird alles genauer betrachtet. Hier erfahren die Familien warum welches Tier geschuppt, gefiedert oder mit Fell bekleidet ist. Das Programm findet um 9 und 14 Uhr statt, dauert jeweils zwei Stunden und kostet pro Familie 39 €. Bei allen Programmen ist eine Anmeldung unter der 03571/2096112 oder zooschule@zookultur.de erforderlich.Einmal Tierpfleger sein, Tiere hautnah erleben und verstehen wie Zoos funktionieren – all diese spannenden Themen bietet das Sommerferienprogramm des Zoo Hoyerswerdas. Zooschulpädagogin Silke Kühn nimmt zu vier verschiedenen Thementagen die Familien…

weiterlesen