Carola Pönisch

Weitere Spenden für Lacrima Trauerzentrum

Je 500 Euro von der ABG Consulting GmbH, der ABG Marketing GmbH und der Dresdner Maßschneiderei »vonEdelmann« sowie 1.000 von Lenga, Wähling und Partner Rechtsanwälte PartG mbB gingen in den letzten Wochen auf dem Spendenkonto der Johanniter Dresden ein. Mit dem Geld unterstützen die Sponsoren die Einrichtung eines Wut- und Toberaumes im Lacrima Trauerzentrum für Kinder am Sitz der Johanniter auf der Stephensonstraße. Die ersten beiden Wände dieses Raumes wurden jetzt vom Dresdner Künstler Sebastian Girbig nach Zeichnungen der Kinder der Trauergruppe gestaltet. Demnächst soll der Raum mit Matten ausgestattet werden.

Acht Ehrenamtler helfen hier derzeit 14 Kindern und Jugendlichen bei der Trauerarbeit. In den vergangenen Wochen fand die Trauerarbeit coronabedingt online statt. »Das Angebot wurde sehr gut angenommen«, sagt Projektleiter Robert Dietsche. Weil die Nachfrage so groß ist, soll im Herbst eine zweite Trauergruppe gebildet werden. Im August beginnt dann auch die Ausbildung weiterer Ehrenamtler für das Lacrima Trauerzentrum.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.