gb

Walpurgis auf der Hofewiese

Achtung Hexen! HEUTE wirds auf der Hofewiese feurig. Zum dritten Mal feiert das Landgut in der Dresdner Heide eine Walpurgisnacht mit Disko, Feuer und Hexerei. Am 30. April gibt's Hexendisko (16 bis 20 Uhr) für kleine und größere Hexen unter freiem Himmel im hübsch geschmückten und beleuchteten Biergarten. Auflegen wird der Langebrücker DJ Sven Parthum alias "Der Partyingenieur". Ab ungefähr 17 Uhr brennt dann ein "Hexenfeuerchen" in einer großen Feuerschale auf der Sonnenwiese des Landgutes. Eine große Strohhexe segnet dabei das Zeitliche und vertreibt endgültig den Winter. Auch eine chte Hexe kommt vorbei. Der Eintritt ist frei.

Zuvor heißt es Heuhexenbasteln. Der benachbarte Reiterhof hat eine große Ladung Heu spendiert und nun können Kinder daraus kleine Hexenfiguren flechten, um sie anschließend dem Feuer zu übergeben. "Aufgrund der sensiblen Lage der Hofewiese ist unser Hexenfeuer natürlich kleiner als anderswo, dafür aber kindgerecht, in wunderschönem Ambiente und mit passenden kulinarischen Angeboten von Schiercker Feuerstein über Maibowle, Feuerwehrbrause bis zu warmen Waffeln", sagt Wiesenbetreiber Holger Zastrow.

Extra zu Walpurgis gibt es wieder einen Pendelbusverkehr zur Hofewiese. Der Bus der Stadtrundfahrt pendelt zwischen 16 und 20 Uhr im Halbstundentakt zwischen Klotzsche und Langebrück und ist kostenlos.

Das legendäre Landgut, dass seit Pfingsten 2016 unter neuer Eigentümerschaft Schritt für Schritt zu neuem Leben erweckt wird, als Ausflugsort und Biergarten wieder täglich geöffnet (außer montags). Von Dienstag bis Freitag, 11 bis 19 Uhr und am Wochenende und feiertags, 10 bis 20 Uhr, bei Veranstaltungen auch länger. Die Hofewiese findet man in Langebrück in der Straße Gänsefuß 55. Die Zufahrt mit dem Auto ist möglich.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.