gb

SGD: Jahreskartenfahrplan für neue Saison

Dresden. Ab Donnerstag, 24. Mai, sind die Jahreskarten für die kommende Zweitliga-Saison erhältlich. Das Limit für die Anzahl der angebotenen Jahreskarten im normalen Zuschauerbereich von 17.000 Stück bleibt unverändert (VIP nicht inbegriffen).

Die 1. Verkaufsphase richtet sich an Vorjahresinhaber, die ihren Platz der Saison 2017/18 behalten möchten (bis 15. Juni). Der Verkauf startet am 24. Mai über Ticket-Bestellhotline und etix Dynamo-Konto.

Am 7. Juni startet der Verkauf am Kassenbereich Lennéplatz am Stadion.

In der 2. Verkaufsphase haben erstmals Dauerkartenkäufer der abgelaufenen Saison die Möglichkeit, einen alternativen Platz statt ihres bisherigen Platzes auszuwählen (18. bis 27. Juni).

Je nach Verfügbarkeit schließen eine 3. Verkaufsphase (exklusiv für Vereinsmitglieder, 2./3. Juli) sowie eine 4. Verkaufsphase (freier Verkauf, ab 9. Juli) an.

Vorteile der Jahreskarte der SG Dynamo Dresden

* bei 17 Heimspielen in der 2. Bundesliga sicher dabei, ohne Stress beim Kartenkauf

* Vorkaufsrecht für Pokalheimspiele und evtl. Relegationsspiele

* keine zusätzlichen Vorverkaufs- oder Tageskassengebühren

* keine Topspiel-Zuschläge

Alle weiteren Infos >>HIER<<

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Mit "Ophelia" zum Sieg in Taiwan

Dresden. Die Dresdner Malerin und Grafikerin Tina Wohlfarth (40) gewann den 1. Preis der »International Biennial Print Exhibit: 2018 ROC« des renommierten National Taiwan Museum of Fine Arts. Das Museum ist eines der wichtigsten Museen Asiens und hatte den Grafikwettbewerb weltweit ausgeschrieben. Insgesamt bewarben sich rund 1.500 Künstler mit ihren Arbeiten.Eine Jury ließ 40 Künstler aus 25 Ländern zur Endauswahl zu, aus deren Reihe dann die Sieger hervorgingen. In die Endauswahl schafften es u.a. Künstler aus Nepal, Südkorea, Albanien, Iran, Bolivien, Russland und Hong Kong. Mit ihrer Arbeit »Ophelia IV/2«, einer Kombination aus Mezzotinto und Papierschnitt, schaffte es Tina Wohlfarth überraschend auf Platz ein. Denn im druckgrafischen Bereich sind traditionell asiatische Länder sehr stark, hier hat diese Kunsttechnik auch einen hohen Stellenwert. Umso bemerkenswerter ist der Erfolg von Tina Wohlfarth – vor allem angesichts dieser exklusiven Konkurrenz aus Asien. Geboren in Saalfeld, Studium in Dresden Tina Wohlfarth wurde 1978 in Saalfeld geboren, lebt und arbeitet in Dresden. Nach einem Studium der Kunstpädagogik in Erfurt studierte sie Malerei und Grafik an der HfBK in Dresden, nach dem Diplom folgte ein Meisterstudium bei den Professoren Elke Hopfe und Martin Hohnert. Ein Reisestipendium der Stadt Dresden führt die Künstlerin 2012 nach Cleveland/USA.Die Dresdner Malerin und Grafikerin Tina Wohlfarth (40) gewann den 1. Preis der »International Biennial Print Exhibit: 2018 ROC« des renommierten National Taiwan Museum of Fine Arts. Das Museum ist eines der wichtigsten Museen Asiens und hatte den…

weiterlesen