gb

Neuer Trainer für die Eislöwen

Die Dresdner Eislöwen haben Bradley Gratton als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 48-jährige Kanadier trainierte zuletzt den französischen Klub Epinal Gamyo. Zuvor sammelte er in Europa bereits Erfahrung als Coach bei den dänischen Erstligisten Rodovre Mighty Bulls, Odense Bulldogs sowie bei der U20 von Dänemark. Die noch ausstehenden behördlichen Genehmigungen vorausgesetzt, könnte Gratton bereits beim Spiel der Dresdner Eislöwen am Freitag in Bad Tölz an der Bande stehen. 

Eislöwen-Cheftrainer Bradley Gratton: „Die Leidenschaft, die ich einst als Spieler für den Eishockeysport aufgebracht habe, lege ich auch jetzt bei meiner Arbeit an den Tag. Begriffe wie Tempo, schnelles Umschalten und Scheibenbesitz prägen den Spielstil meiner Teams. Als Mannschaft müssen wir uns eine eigene Identität schaffen, unsere Fähigkeiten strukturiert einsetzen und vor allem mit unserem Auftreten für ein gemeinsames Ziel einstehen. Ich erwarte von den Jungs jeden Tag ehrliche und harte Arbeit für den Klub.“ 

Eislöwen-Sportgeschäftsführer Thomas Barth: „Brad ist motiviert, brennt für die neue Aufgabe. Ich habe in den letzten Tagen den Kontakt zu Leuten gesucht, die bereits mit ihm gearbeitet haben. Allseits wurde ihm eine große Arbeitsmoral und auch ein gutes Gespür für die Spieler bestätigt. Er setzt sich klare Ziele, verfolgt diese mit aller Konsequenz und erwartet dies auch ganz klar von seinen Spielern. An seinen bisherigen Stationen hat er immer auch jungen Talenten die Chance gegeben sich weiterzuentwickeln. Es war uns wichtig, dass dieser Ansatz bei der Auswahl eines neuen Cheftrainers auch weiterhin Bestand hat.“

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.