gb

Landshut zu Gast im "Löwenkäfig"

Heute Abend, 19.30 Uhr, empfangen die Dresdner Eislöwen den EV Landshut in der EnergieVerbund Arena zum Decathlon-Gameday. Es ist bereits das vierte Duell mit dem EVL in dieser Spielzeit. Erst am vergangenen Freitag trafen beide Kontrahenten aufeinander und Landshut konnte die Partie in der Overtime für sich entscheiden.

Rico Rossi, Eislöwen-Cheftrainer: „Es ist ein wichtiges Spiel mit Playoff-Charakter. Wir müssen diszipliniert agieren und clevere Entscheidungen treffen, wie in den ersten 40 Minuten in Landshut.“

Das Heimspiel der Dresdner Eislöwen am Dienstag, 21. Januar beginnt 19.30 Uhr. Das Spiel wird geleitet von den HSR Kevin Salewski und Volker Westhaus. Kassen und Arenatüren öffnen 18 Uhr, der VIP-Raum 18.30 Uhr. SpradeTV zeigt die Partie live. (pm)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

HC Rödertal auf Trainersuche

Großröhrsdorf. Wie der Verein mitteilte, wird der Vertrag mit Bundesligatrainer Frank Mühlner nicht verlängert. Mühlner war zwei Jahre als verantwortlicher Trainer und davor ein Jahr als Co-Trainer für den HC Rödertal tätig. Während seiner Tätigkeit erreichte der Verein mit dem Aufstieg in die 1. Bundesliga seinen bisher größten Erfolg. Dem folgte aber auch der sofortige Abstieg. Die folgenden zwei Jahre waren von Konsolidierung geprägt. Da auch einige Spielerinnen zum Saisonende den Verein verlassen werden, steht ein personeller Neubeginn mit einer sportlichen Neuausrichtung an. „Diesen Neuanfang wollen wir mit neuem Personal bestreiten und damit gleichzeitig auch neue Impulse setzen“, so die Vereinsführung. Dabei wird sich auch die Rolle des neuen Cheftrainers ändern. Das Zusammenspiel zwischen Leistungssport, Nachwuchsentwicklung und Partnernetzwerk soll wesentlich enger verzahnt und intensiviert werden. Der Beschluss wurde Frank Mühlner und dem Mannschaftsrat bereits mitgeteilt. In der laufenden Meisterschaft belegen die Rödertalbienen aktuell mit 23:17 Punkten Platz sechs und sind damit im Soll. Bei noch ausstehenden zehn Spieltagen sind jetzt Trainer und Mannschaft gefragt, diese gute Ausgangssituation zu verteidigen. Aufgrund von Verletzungen ist das keine ganz einfache Aufgabe.Wie der Verein mitteilte, wird der Vertrag mit Bundesligatrainer Frank Mühlner nicht verlängert. Mühlner war zwei Jahre als verantwortlicher Trainer und davor ein Jahr als Co-Trainer für den HC Rödertal tätig. Während seiner Tätigkeit erreichte der…

weiterlesen