gb

Landeshauptstadt übergibt Fördermittelbescheid

„Fußball-Dresden viele erfolgreiche Momente zurückgeben.“

Dresden. Die Landeshauptstadt Dresden fördert das im Bau befindliche Trainingszentrum der SG Dynamo Dresden im Sportpark Ostra mit vier Millionen Euro. Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert überreichte den Fördermittelbescheid an Gremienvertreter und Verantwortliche der Sportgemeinschaft.

„Ich freue mich sehr, den Fördermittelbescheid für das Trainingszentrum der SG Dynamo Dresden übergeben zu können", erklärte Oberbürgermeister Dirk Hilbert.

„Das neue Trainingsgelände stärkt den Fußballstandort Dresden weiter und bietet dem Verein ausgezeichnete Entwicklungsmöglichkeiten. Junge Fußball-Talente, die im Sportpark Ostra bereits die Nachwuchs Akademie, das Internat, das Sportschulzentrum und zahlreiche weitere Sportanlagen nutzen, haben dann optimale Trainingsbedingungen. Damit wird es zukünftig sicher gelingen, dass möglichst viele eigene Nachwuchstalente in der Profi-Mannschaft spielen", so Hilbert weiter.

Offizieller Baustart für das Trainingszentrum, zu dem ein Funktions- und ein Wirtschaftsgebäude sowie drei Großspielflächen, ein Kleinfeldplatz und weitere Trainingsanlagen gehören werden, war am Mittwoch, 4. Juli 2018. Planmäßig sollen die Profis der SGD sowie die Nachwuchsmannschaften der U19, U17 und U16 der SGD 2020 in das neue Trainingszentrum einziehen.

„Mit dem Beginn der Baumaßnahmen in den letzten Monaten wird mehr und mehr greifbar, was hier heranwächst. Dynamo ist in Dresden zuhause. Der Stolz auf unsere Stadt ist eine Emotion, die man bei unseren Fans mit Händen greifen kann. Deshalb freuen wir uns sehr, dass die Stadt Dresden uns bei diesem für den Verein so wichtigen Projekt zur Seite steht", erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge, der den Fördermittelbescheid gemeinsam mit Dynamo-Präsident Andreas Ritter, dem Aufsichtsratsvorsitzenden der SGD Jens Heinig sowie Dynamos kaufmännischem Geschäftsführer Michael Born entgegennahm.

„Unser Ziel ist es, hier unter besten Bedingungen fleißig zu arbeiten, junge Talente aus der Region zu fördern und Fußball-Dresden viele erfolgreiche Momente zurückzugeben. Im Namen des gesamten Vereins möchte ich mich bei der Landeshauptstadt Dresden für die Förderung des neuen Trainingszentrums von Herzen bedanken. Ich bin überzeugt davon, dass hier im Sportpark Ostra Werte für unseren Verein und unsere Stadt entstehen", erklärte Dynamos Präsident Andreas Ritter.

Die DGI Gesellschaft für Immobilienwirtschaft mbH Dresden setzt die Baumaßnahmen in Zusammenarbeit mit der STESAD GmbH um. Neben der Landeshauptstadt Dresden fördert der Freistaat Sachsen das Bauvorhaben mit mehr als zwei Millionen Euro. Insgesamt beträgt die Bausumme für das Trainingszentrum etwa 16 Millionen Euro. (pm)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Luisenhof: Weiterer Gastraum entsteht

Dresden. Das Restaurant im Luisenhof Dresden erweitert das Angebot für seine Gäste. Angeschlossen an den Panoramaraum entstehen derzeit weitere 66 Sitzplätze. Die Betreiber Carsten Rühle und Carolin Rühle-Marten hoffen, den neuen Raum ab Ende Juli/Anfang August 2019 ihren Gästen anbieten zu können.  „Wir haben festgestellt, dass uns manchmal eine „Zwischengröße“ fehlt. Für einige Reservierungen ist der Panoramaraum zu groß und der Gesellschaftsraum zu klein. Deshalb fiel gemeinsam mit dem Eigentümer die Entscheidung, das Restaurant auszubauen“, sagt Carsten Rühle, der damit weitere 50.000 Euro in den Luisenhof investiert.  Der Entwurf zur Gestaltung stammt erneut von O+M Architekten aus Dresden. Der neue Gastraum wird demnach im selben Stil eingerichtet wie das im März 2018 nach fast dreijähriger Schließzeit wiedereröffnete Restaurant, bekommt aber als einziger Raum einen gemütlichen Kamin. Der Zugang erfolgt ebenerdig über die mittig im Objekt liegende Lounge. Dafür wird ein Teil der sogenannten Empore entfernt, ein Wanddurchbruch gemacht und eine weitere Glastür eingesetzt  Damit wird der neue Raum ebenfalls separat nutz- und buchbar sein, beispielsweise für Reisegruppen, mittelgroße Familienfeiern oder auch für Tagungen, Seminare, Workshops und Business-Meetings. Infos/Reservierungen: 0351/28777830 oder reservierung@luisenhof-in-dresden.deDas Restaurant im Luisenhof Dresden erweitert das Angebot für seine Gäste. Angeschlossen an den Panoramaraum entstehen derzeit weitere 66 Sitzplätze. Die Betreiber Carsten Rühle und Carolin Rühle-Marten hoffen, den neuen Raum ab Ende Juli/Anfang…

weiterlesen