gb

"La Strada" – Straßenmusikfestival

Dresden. Nur noch wenige Tage bis zum "La Strada" am 9. September, dem 2. Saloppe Straßenmusikfestival.

"La Strada" lebt durch seine Vielfalt. Einzigallein das Auskommen ohne Technik vereint alle Teilnehmenden. Gespielt wird miteinander, gegeneinander und füreinander, denn am Ende gilt:

DENN DER KLANG DER MÜNZE IST DES STRAßENMUSIKERS BROT!

Während des Sommers sind die Straßen, Plätze und Parkanlagen der Städte und Gemeinden unseres schönen Landes bunt von den Menschen - sie gehören in dieser Jahreszeit wirklich dem Volk. Ein flanierendes, eisschleckendes, händchenhaltendes oder auch ein shoppendes Volk ist da bei seinen mannigfaltigen Geschäften zu erleben. Doch der Mensch als solcher verlangt auch nach Unterhaltung. Und eine spezielle Darbietungsform hat sich einsam der Herausforderung gestellt: die Straßenmusik.

Als Musik, die ständig in Bewegung ist, nach immer neuen Ausdrucksformen sucht und dies in regem Austausch mit ihrem Umfeld, kommt die Straßenmusik den emotionalen und sozialen Bedürfnissen des Menschen in hohem Maße entgegen. Aber wir leben im Jahr 2017. Upgrades müssen her! Denn Musik ist nicht nur aufgrund ihrer Lautstärke ein Erlebnis.

La Strada: Im Kreisverkehr der stilistischen Vielfalt zirkulieren zwischen großen Bäumen, kleinen Mauern und am schrägen Hang kleinere und größere Formationen, Solokünstler und Bands an vielen verschiedenen Stellen auf dem Gelände der Saloppe mit ihrer Musik. Denn Straßenmusik - das heißt Musik jenseits der Exklusivität, Musik unter freiem Himmel, volksnah und frech, ungeteilte Aufmerksamkeit heischend und doch notgedrungen teilend, effektvoll, mitunter grell , mitunter sehr dezent - freie Musik für freie Menschen. Denn ohne Exklusivität heißt nicht ohne Qualität. Alle Fraktionen und Generationen sind eingeladen, in den botanischen Sommerklub Saloppe mit Tanzdiele einzukehren inmitten idyllischer Natur, inmitten hochmotivierter Musikerinnen, Musiker*innen und Musiker, inmitten von Lagerfeuerstimmung, Hochkultur und Dekadenz - ein wildromantisches Freizeitvergnügen zum Staunen und Träumen. Hereinspaziert! So jung kommen wir nie wieder zusammen.

Spielregeln:

– Du tauschst Deine ehrlich erarbeiteten Euros in Liquidos und wirfst diese in den Hut Deiner Lieblingsband (s)*

– denn der Klang der Münze ist des Straßenmusikers Brot!

– es gibt keinen Vorverkauf und keine Reservierungen. Vorbeikommen, dabei sein ist alles...

* pro Gast wird eine Mindestmenge von 10 Liquidos empfohlen. Der Wechselkurs beträgt 1:1

Wo?

- Sommerwirtschaft Saloppe, Brockhausstr. 1, 01099 Dresden

Wann?

- 9. September, 19 Uhr

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.