Carola Pönisch

Konsum Dresden: "Wir sind Europameister"

»Eco-Management and Audit Scheme«, kurz EMAS, ist ein von der EU 1993 entwickeltes Instrument für Unternehmen, die ihre Umweltleistung verbessern wollen. Die Messlatte für ein EMAS-Zertifikat liegt ziemlich hoch. So müssen Betriebe, die dieses Umweltgütesiegel tragen wollen, eine Umwelterklärung erstellen, in der sie alle umweltrelevanten Tätigkeiten und Daten zur Umwelt (z.B. Ressourcen- und Energieverbräuche, Emission, Abfälle), genau darstellen. Und sie müssen ihre Mitarbeiter in alle Prozesse zur Umweltverbesserung einbeziehen.

Konsum: Alle Filialen sind EMAS

Der Konsum Dresden hat bereits seit 2015 ein eigenes Umweltteam, das sich mit dem Thema EMAS-Zertifizierung befasst, seit 2016 ist die Genossenschaft zudem Mitglied in der Umweltallianz Sachsen.

Als erster Einzelhändler Europas erhielt der Konsum jetzt das »EMAS-Zertifikat im Multisite-Verfahren«, das heißt, für alle 33 Konsum- und Frida-Märkte. Was wiederum bedeutet, dass nicht nur in den Konsum-eigenen Immobilien, sondern auch in allen gemieteten Objekten nach den strengen EMAS-Regeln gehandelt wird. Dazu gehört unter anderem, dass LED-Technik eingesetzt wird, das Emission aus Kühltechnik drastisch gesenkt, Verpackung reduziert, eigener Abfall vermieden wird, aber auch, dass die Firmenleitung auf ein e-Auto umgestiegen ist und die Mitarbeiter günstige Jobtickets nutzen können.

»In der Zertifizierung steckt sehr viel Arbeit, aber das hat sich gelohnt«, freut sich Konsum-Vorstand Roger Ulke. »Die erste Einzelhandelskette in Europa zu sein, deren Standorte alle EMAS sind, darauf sind wir stolz.«

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

DHP-Pokal: HC Elbflorenz vs. TuS Fürstenfeldbruck

Dresden. Die Gödesieben wird aller Voraussicht nach am Wochenende vom 17./18. August nach Pforzheim zum Erstrundenturnier des DHB-Pokals reisen. Der erstgezogene Drittligist vom TGS Pforzheim bekam den Bergischen HC 06 zugelost. Das Austragungsrecht liegt demnach zunächst bei den Nordschwarzwäldern. Der TuS Fürstenfeldbruck ist für die Dresdner kein Unbekannter, trafen beide Mannschaften bereits in der 3. Liga 2015/16 aufeinander und waren die "Panther" in der letzten Saison Ausrichter des Erstrundenturniers in ihrer heimischen Wittelsbacher Halle. "Ein interessanter Gegner in der 1. Runde des DHB-Pokals. Der TuS Fürstenfeldbruck erreichte in der abgelaufenen Drittligasaison in der Südstaffel den 8. Platz und verfügt über eine ambitionierte, junge Mannschaft. Unser angestrebtes Ziel muss das Erreichen des 2. Spiels am Sonntag sein, um dann eine echte Generalprobe für den Heimspielauftakt eine Woche später gegen den Zweitligaaufsteiger ThSV Eisenach in der heimischen BallsportARENA Dresden zu haben.", reagierte Karsten Wöhler auf die Ziehung des Erstrundengegners. Der Modus der DHB-Pokalauslosung sieht in der 1. Runde 64 Teams vor, die in 16 Turnieren (Final4-Modus) an 16 unterschiedlichen Standorten an den Start gehen. Die Gewinner derFinal 4-Turniere qualifizieren sich für das Achtelfinale. (pm)Die Gödesieben wird aller Voraussicht nach am Wochenende vom 17./18. August nach Pforzheim zum Erstrundenturnier des DHB-Pokals reisen. Der erstgezogene Drittligist vom TGS Pforzheim bekam den Bergischen HC 06 zugelost. Das Austragungsrecht liegt…

weiterlesen

Konsum Dresden legt Bilanz 2018 vor

Dresden. »Der im Geschäftsjahr 2018 in den 33 Filialen erlöste Umsatz in Höhe von 109,5 Millionen Euro entspricht, trotz des sich durch überregionale Handelsunternehmen zugespitzten Verdrängungsdrucks, dem hohen Niveau des Vorjahres«, so das Fazit des Konsum-Vorstandes mit Blick auf das zurückliegende Geschäftsjahr, das mit einem Plus von 378.540,35 abgeschlossen werden konnte. Der Konsum Dresden (1888 von sieben Dresdner Familien gegründet) zählte am Jahresende 21.618 Mitglieder, deren Einlagen in Höhe von 6.188.553,42 Euro Eigentum der Genossenschaft sind. Durch das gute Abschneiden schüttete die Genossenschaft ihnen insgesamt 175.081,93 Dividenten aus, die restlichen 203.458,42 Euro wurden als Rücklage eingestellt. Ende des Jahres waren 831 Personen in der Konsum Dresden eG beschäftigt, 93 Prozent von ihnen sind zugleich Mitglied der Genossenschaft. Welchen Stellenwert die Mitarbeiter einnehmen zeigen zahlreiche Maßnahmen, von denen sie profitieren: Prämienregelungen, ein eigener Konsum-Tarif, betriebliche Altersvorsorge (»Konsum-Rente«), Kapitalbeteiligungen und das Job-Ticket.In den zwei eigens dafür eingerichteten Ausbildungsmärkten wurden bzw. werden 73 junge Leute in einzelhandelstypischen Berufen ausgebildet. Der Konsum beteiligt sich an sozialen Projekten des Uniklinikums Dresden und ist einer der Sponsoren der SG Dynamo Dresden.»Der im Geschäftsjahr 2018 in den 33 Filialen erlöste Umsatz in Höhe von 109,5 Millionen Euro entspricht, trotz des sich durch überregionale Handelsunternehmen zugespitzten Verdrängungsdrucks, dem hohen Niveau des Vorjahres«, so das Fazit des…

weiterlesen