Carola Pönisch

Kaisermania: Nach 15 Minuten war alles vorbei

Aus, Schluss, vorbei: Der Ticketverkauf für die vier Konzerte mit Roland Kaiser am Elbufer Dresden 2020 ist beendet. Genau 15 Minuten hat es dieses Mal gedauert, dann waren die 50.000 Karten für die Konzerte am 31. Juli./1. August und 7./8. August verkauft. Laut Veranstlter Semmel Concerts Entertainment ein neuer Rekord.  Verkaufsstart war heute (8. Oktober) um 10 Uhr.

Die Tickets für rund 70 Euro das Stück sind ab sofort personalisiert, dass heißt, es kommen nur die Ticketbesitzer am Einlass vorbei, deren Namen auf den Karten stehen. Das soll am Einlass kontrolliert werden. Damit soll verhindert werden, dass kurz vor den Veranstaltungen Karten über Ebay zu horrenden Preisen gehandelt werden.

Roland Kaiser sagte heute zum Verkaufsergebnis: „Ich bin, im wahrsten Sinne des Wortes: sprachlos! Es ist für mich kaum zu fassen, welche Dimensionen die Kisermania mittlerweile angenommen hat. Ich kann es kaum erwarten, im kommenden Jahr mit meiner Band wieder in Dresden für Euch auf der Bühne stehen zu dürfen. Ganz herzlichen Dank für Euer Vertrauen und Eure Treue.“

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Eislöwen gegen Falken & Towerstars

Dresden. Am Wochenende sind die Dresdner Eislöwen auswärts (heute) bei den Heilbronner Falken gefragt und zwei Tage später, am Sonntag, empfängt das Team von Cheftrainer Rico Rossi mit den Ravensburg Towerstars den amtierenden Meister in der EnergieVerbund Arena. Rico Rossi, Eislöwen-Cheftrainer: „Das kommende Wochenende wird kein leichtes. Die Heilbronner Falken haben momentan das beste Überzahlspiel und zudem mit Yannik Valenti den Topscorer der Liga. Wir müssen diszipliniert spielen und aufpassen, dass wir nicht zu viele Strafen bekommen, denn das könnte uns in Schwierigkeiten bringen. Die gleiche Einstellung brauchen wir im Spiel gegen den amtierenden Meister. Mit Ravensburg haben wir eine sehr erfahrene Mannschaft am Sonntag zu Gast.“ Petr Pohl: „Ich freue mich in Dresden zu sein. Alles ist sehr professionell und die Charaktere im Team sind super. Auf uns wartet ein taffes Wochenende mit Gegnern, die nicht einfach zu bespielen sind. Wir müssen gemeinsam hart arbeiten und daran glauben, dass wir gewinnen können. Ich denke, dass das der Schlüssel zum Erfolg ist und wir dadurch auch zukünftig Spiele für uns entscheiden können.“ Der Puck in Heilbronn fällt am Freitag, 18. Oktober, 20 Uhr. Das Spiel wird geleitet von HSR Nicole Hertrich und Marc André Naust. Das Spiel gegen die Ravensburg Towerstars bestreiten die Dresdner Eislöwen am Sonntag, 20. Oktober, 17 Uhr in der EnergieVerbund Arena. Tickets für die Partie gibt es im Ticket Onlineshop, in allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie an den Abendkassen. Kassen und Arenatüren öffnen 15.30 Uhr, der VIP-Raum 16 Uhr. Beide Spiele werden live auf SpradeTV übertragen. (pm)Am Wochenende sind die Dresdner Eislöwen auswärts (heute) bei den Heilbronner Falken gefragt und zwei Tage später, am Sonntag, empfängt das Team von Cheftrainer Rico Rossi…

weiterlesen