gb

Hüpfen ausdrücklich erwünscht

Dresden. Bis 28. Juli lockt Hippo‘s Hüpfburgen Spielpark auf den Festplatz

Wer derzeit auf der Suche nach dem Hüpfburgenparadies ist – an der Pirnaer Landstraße / Ecke Moränenende wird er/sie fündig.

Zum vierten Mal schlagen Menikos Spindler und Bettina Richter ihre Zelte (oder besser ihre Campingwagen) hier in Dresden auf. Seit 2016 sind die beiden mit ihren 16 Hüpfburgen unterwegs. Nach dem diesjährigen Tourstart im April in Halle werden sie bis 28. Juli in Dresden auf der Festwiese gegenüber der Leubener Kiesgrube stehen, danach geht die Reise weiter nach Plauen im Vogtland, Weimar und noch einmal zurück nach Halle. Von Dresden ist Bettina Richter immer wieder begeistert: »Eine wunderschöne Stadt, sehr herzliche Menschen und ein toller Platz«, schwärmt sie.

Der Hüpfburgenpark ist bis 28. Juli täglich von 14 bis 19 Uhr geöffnet, samstags, sonn- und feiertags von 12 bis 19 Uhr. Kinder zwischen zwei und 16 Jahren zahlen acht Euro Eintritt, Erwachsene vier Euro. Jeden Donnerstag ist zudem Kindertag mit ermäßigten Preisen.

Das Besondere: Das Hüpfburgenparadies kann mit dem Eintrittskarten-Bändchen am Arm am betreffenden Tag beliebig oft verlassen und wieder betreten werden. Hunde haben allerdings keinen Eintritt aufs Gelände. Erwachsene können sich ihre Zeit im CaféGarten vertreiben.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Luisenhof: Weiterer Gastraum entsteht

Dresden. Das Restaurant im Luisenhof Dresden erweitert das Angebot für seine Gäste. Angeschlossen an den Panoramaraum entstehen derzeit weitere 66 Sitzplätze. Die Betreiber Carsten Rühle und Carolin Rühle-Marten hoffen, den neuen Raum ab Ende Juli/Anfang August 2019 ihren Gästen anbieten zu können.  „Wir haben festgestellt, dass uns manchmal eine „Zwischengröße“ fehlt. Für einige Reservierungen ist der Panoramaraum zu groß und der Gesellschaftsraum zu klein. Deshalb fiel gemeinsam mit dem Eigentümer die Entscheidung, das Restaurant auszubauen“, sagt Carsten Rühle, der damit weitere 50.000 Euro in den Luisenhof investiert.  Der Entwurf zur Gestaltung stammt erneut von O+M Architekten aus Dresden. Der neue Gastraum wird demnach im selben Stil eingerichtet wie das im März 2018 nach fast dreijähriger Schließzeit wiedereröffnete Restaurant, bekommt aber als einziger Raum einen gemütlichen Kamin. Der Zugang erfolgt ebenerdig über die mittig im Objekt liegende Lounge. Dafür wird ein Teil der sogenannten Empore entfernt, ein Wanddurchbruch gemacht und eine weitere Glastür eingesetzt  Damit wird der neue Raum ebenfalls separat nutz- und buchbar sein, beispielsweise für Reisegruppen, mittelgroße Familienfeiern oder auch für Tagungen, Seminare, Workshops und Business-Meetings. Infos/Reservierungen: 0351/28777830 oder reservierung@luisenhof-in-dresden.deDas Restaurant im Luisenhof Dresden erweitert das Angebot für seine Gäste. Angeschlossen an den Panoramaraum entstehen derzeit weitere 66 Sitzplätze. Die Betreiber Carsten Rühle und Carolin Rühle-Marten hoffen, den neuen Raum ab Ende Juli/Anfang…

weiterlesen