gb

Heiße Kiste auf kaltem Eis

Dresden. Dresdner Eislöwen jetzt mit eigenem Mini-Hot-Rod

Wer hat sie nicht schon mal gesehen, diese kleinen Flitzer, die in Dresden meist im Pulkauftreten? Eine Stadtrundfahrt der besonderen Art!

Nachdem bereits die Jazztage Dresden ein eigenes Fahrzeug bekamen, wurde der neueste, gerade angelieferte Mini-Hot-Rod auf das Design der Dresdner Eislöwen gebrandet.

Premiere hatte es beim letzten Heimspiel der Eislöwen im Jahr 2019. Der Spieltag selbst stand unter dem Motto "110 Jahre Eishockey in Dresden".

Torsten Meisel, Geschäftsführer von HOTSOXX, brachte den Eislöwen die heiße Kiste persönlich vorbei. "Mit dem Eislöwen-Mini-Hot-Rod zeigen wir ganz klar, dass wir als Unternehmen hinter den Vereinen unserer Heimatstadt stehen. Um Ostern herum werden wir die Kiste wieder vom Eis nehmen und in unsere Stadtrundfahrten integrieren", so Meisel.

"Bis dahin bleibt der Mini-Hot-Rod in der Energieverbund-Arena. Aber ob wir ihn wiederherausgeben", ist sich Steve Maschik, Marketingleiter der Dresdner Eislöwen nicht so ganz sicher, "denn unser Maskottchen Jago hat bereits von ihm Besitz ergriffen und ob er dann die Kiste wieder rausrückt?" (pm)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Denken braucht Bewegung.

Dresden. Denken braucht Bewegung. Unter diesem Motto begleitet der Hochschulsport des Universitätssportzentrums (USZ) jährlich über 25.000 Studierende, Beschäftigte und Familien innerhalb der TU Dresden mit einem attraktiven Angebot aus über 800 verschiedenen Sportkursen und Veranstaltungen. Egal, ob man richtig schwitzen will oder es lieber ruhiger angehen lassen möchte, die neun hauptamtlichen Mitarbeiter sorgen mit ihren über 500 Kursleiter für eine sportliche Abwechslung zum Uni-Alltag und erhielten erstmalig für ihr Angebot 2012 den Preis für die familienfreundlichste Einrichtung der TU Dresden. Aufgrund der Corona-Krise halten aber die TU Dresden und somit auch das USZ mit seinen Sportstätten die Pforten bis mindestens 4. Mai geschlossen. Auch der Start des Sommersemesters wurde bis dahin verschoben. Um dieser schwierigen Zeit etwas entfliehen zu können und den Mitarbeitern und Studierenden im Homeoffice dennoch ein sportliches Angebot unterbreiten zu können, bietet das USZ gemeinsam mit seinen Kursleitern ab April für vier Wochen kostenfreie Online-Sportkurse mit wöchentlich stattfindenden Live-Kursen sowie Sportprogramme zum Download als „Empfehlungen der Woche“ an. Die Einschreibung beginnt am 2. April, 14 Uhr. http://www.tu-dresden.de/uszDenken braucht Bewegung. Unter diesem Motto begleitet der Hochschulsport des Universitätssportzentrums (USZ) jährlich über 25.000 Studierende, Beschäftigte und Familien innerhalb der TU Dresden mit einem attraktiven Angebot aus über 800 verschiedenen…

weiterlesen