gb

Gestartet: SachsenEnergie

Dresden. Aus DREWAG Dresden und ENSO entstand viertgrößter Kommunalversorger Deutschlands

Die offizielle Geburtsstunde des größten Kommunalversorgers Ostdeutschlands war der 1. Januar 2021. Seine »Eltern« sind die DREWAG Stadtwerke Dresden GmbH und die ENSO Energie Sachsen Ost AG.

Die SachsenEnergie AG  mit insgesamt rund 3.300 Mitarbeitern, einem Jahresumsatz von 2,8 Milliarden Euro und einer Bilanzsumme von 2,5 Milliarden Euro ist zugleich der viertgrößte Kommunalversorger Deutschlands. Das Unternehmen versorgt ab jetzt die sächsische Landeshauptstadt sowie die vier ostsächsischen Landkreise Meißen, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Bautzen und Görlitz mit allen leitungsgebundenen Medien. Rund zwei Milliarden Euro will das Energieunternehmen in den kommenden zehn Jahren in die sächsische Infrastruktur investieren. Mit der Tochterfirma SachsenGigaBit GmbH soll vor allem der Ausbau des Glasfasernetzes und die Breitband-Versorgung aktiv vorangebracht werden.

Die Marke SachsenNetze vereint seit 1. Januar die beiden Netzgesellschaften SachsenNetze GmbH (vormals DREWAG Netz) und SachsenNetze HS.HD GmbH (vormals ENSO Netz). Bislang waren die Abgrenzungen von Gas- und Stromnetz  gebietsbezogen, jetzt sind die Aufgaben der Netzgesellschaften nach Gasdruckstufen- bzw. Spannungsebenen aufgeteilt.

Entstördienste:

Gas: Tel. 0351 / 5017-8880
Strom:
Tel. 0351 / 5017-8881
Wasser: Tel. 0351 / 5017-8883
Fernwärme: Tel. 0351 / 5017-8884

Weitere Infos hier:  www.Sachsen-Netze.de 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.