gb

Eislöwen treffen auf Falken & Löwen

Dresden. Die Dresdner Eislöwen treffen zum Ende der DEL2-Hauptrunde auf die Heilbronner Falken und die Tölzer Löwen.

 Der Spieltag am Sonntag, 3. März, steht dabei ganz im Zeichen des Premium-Partners Pneuhage. Bereits seit 2017 unterstützt das Unternehmen die Dresdner Eislöwen. Im Rahmen des diesjährigen Gamedays ist der Reifendienstleister mit zahlreichen Aktionen wie der beliebten Fotobox in der EnergieVerbund Arena präsent. In Zusammenarbeit mit Michelin dürfen sich die Besucher zudem über eine Carrera-Bahn sowie einen Fahrsimulator freuen. Wer seine Fahrkünste darüber hinaus demonstrieren möchte, kann am Bobbycar-Rennen teilnehmen, welches in den Drittelpausen stattfindet. Auf die Jüngsten warten das Kinderschminken, die Luftballonmodellage, das Glücksrad und eine Torschussanlage. Beim Gameday-Gewinnspiel haben alle Besucher die Chance, hochwertige Preise zu gewinnen. Leer ausgehen wird an diesem Abend definitiv niemand, denn auf jedem Sitz liegt ein Pneuhage Sportbag mit unterschiedlichen Inhalten für die Besucher bereit, welches gleichzeitig auch als Sitzkissen verwendet werden kann.

Eislöwen-Cheftrainer Bradley Gratton: „Mit Heilbronn treffen wir auf eine offensivstarke Mannschaft. Wir haben uns intensiv vorbereitet. Wichtig ist, dass wir die Ergebnisse vom vergangenen Wochenende ausblenden. Wir müssen diszipliniert agieren und das Risiko reduzieren. Am Sonntag treffen wir erneut auf einen Gegner, der schon als Teilnehmer der Play-Down-Runde feststeht. Wir haben gegen Freiburg gesehen, dass man solch eine Ansetzung nicht auf die leichte Schulter nehmen darf. "

Marco Eisenhut: „Wir wissen, was die Stunde geschlagen hat. Wir haben uns selbst in die Situation gebracht, müssen jetzt liefern. Das Gute ist, dass wir es in der eigenen Hand haben. Gerade in Heilbronn müssen wir uns effektiv zeigen. Unsere Negativ-Serie gegen die Falken muss endlich enden. Am Freitag wäre der perfekte Zeitpunkt dafür."

Am Freitag, 1. März, 19.30 Uhr, sind die Dresdner Eislöwen bei den Heilbronner Falken gefragt. Das Spiel wird geleitet von den HSR Tony Engelmann und Nicole Hertrich. Am Sonntag, 3. März, 18.30 Uhr, empfangen die Blau-Weißen in der EnergieVerbund Arena die Tölzer Löwen. Die Partie steht unter der Leitung der HSR Dominic Erdle und Göran Noeller. SpradeTV zeigt beide Spiele live. (pm) 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Regionaler Zugewinn

Drebkau.  Anlässlich des ersten Bauabschnittes fand am 15. Oktober im Schlosspark Drebkau-Raa­kow die Grundsteinlegung bei bestem Wetter mit zahlreich geladenen Gäs­ten statt. Das Großprojekt umfasst drei Mehrfami­lienhäuser mit jeweils 21 Mietwohnungen. Vergeben werden Ein- bis Vierraumwohnungen, die barrierefrei zu errei­chen sind und in der jede Altersgruppe ein modernes Zuhause zum Wohlfühlen findet. Die Wohnungen sind in bester Lage, umgeben von einer wunderschönen Naturkulisse und bieten neben einem Balkon, Dach­terrasse bzw. Terrasse, eine moderne Einbauküche und ausreichend Parkmöglich­keiten vor Ort. Der potenzielle Mieter darf seine Wohnung in Ab­sprache mit dem Bauherrn individuell bemustern und gestalten, was die Farbge­bung der Wände, der Ein­bauküche und die Auswahl der verschiedenen Boden­beläge betrifft. Das erste Haus soll bis Ende nächsten Jahres bezugsfertig sein. Bei der Grundsteinle­gung spielte das Wetter mit und die zahlreich gelade­nen Gäste hörten gespannt den Verantwortlichen zu. So sprach Olaf Lalk, Vize­landrat des Spree-Neiße Kreises, begeistert und er­wähnte explizit, dass sich hier ein regionaler Unter­nehmer einem Immobilien Großprojekt gewidmet und sehr viel finanzielle Mittel in die Region investiert hat. Feierlich wurde dieser Moment für die Zukunft mit einer Zeitkapsel fest­gehalten und ein Segen für das Grundstück ausgespro­chen. Insgesamt ist dieses Projekt ein Gewinn für die ländliche Region und ein weiterer Schritt diese auch attraktiv zu gestalten.   Anlässlich des ersten Bauabschnittes fand am 15. Oktober im Schlosspark Drebkau-Raa­kow die Grundsteinlegung bei bestem Wetter mit zahlreich geladenen Gäs­ten statt. Das Großprojekt umfasst drei Mehrfami­lienhäuser mit jeweils 21 Mietwohnungen. …

weiterlesen