gb

Eislöwen: Letzter Test vor DEL2-Saisonstart

Nur noch acht Tage bis zum lang ersehnten DEL2-Saisonstart gegen den Aufsteiger EV Landshut am Freitag, 13. September, 19.30 Uhr, in der heimischen EnergieVerbund Arena.

Am Freitag, 6. September, treten die Dresdner Eislöwen die 350 km lange Fahrt zum tschechischen HC Orli Znojmo an, um am Abend ihr letztes Testspiel (17.30 Uhr) zu bestreiten.

Weiterhin verzichten muss Cheftrainer Bradley Gratton auf den Einsatz von Timo Walther (Gesichtsverletzung) und Steven Rupprich (muskuläre Probleme). Dafür kehrt Stürmer Christian Kretschmann wieder zurück in den Kader.

Christian Kretschmann: "Das Spiel morgen ist sehr wichtig, weil es der letzte Test vor dem Saisonstart nächste Woche ist. Ich denke, dass uns der Gegner nochmals fordern wird. Morgen geht es vor allem darum unser System umzusetzen und sich ein gutes Gefühl für das erste Ligaspiel zu holen. Ich freue mich nach drei Wochen Pause endlich wieder einen Schläger in die Hand zu nehmen und vor dem Ligastart nochmals ein Testspiel absolvieren zu können. Die Vorbereitung ist für das gesamte Team wichtig, um sich zu finden und die taktischen Abläufe einzustudieren, aber wir sind heiß darauf, dass es in acht Tagen endlich losgeht." (pm)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Denken braucht Bewegung.

Dresden. Denken braucht Bewegung. Unter diesem Motto begleitet der Hochschulsport des Universitätssportzentrums (USZ) jährlich über 25.000 Studierende, Beschäftigte und Familien innerhalb der TU Dresden mit einem attraktiven Angebot aus über 800 verschiedenen Sportkursen und Veranstaltungen. Egal, ob man richtig schwitzen will oder es lieber ruhiger angehen lassen möchte, die neun hauptamtlichen Mitarbeiter sorgen mit ihren über 500 Kursleiter für eine sportliche Abwechslung zum Uni-Alltag und erhielten erstmalig für ihr Angebot 2012 den Preis für die familienfreundlichste Einrichtung der TU Dresden. Aufgrund der Corona-Krise halten aber die TU Dresden und somit auch das USZ mit seinen Sportstätten die Pforten bis mindestens 4. Mai geschlossen. Auch der Start des Sommersemesters wurde bis dahin verschoben. Um dieser schwierigen Zeit etwas entfliehen zu können und den Mitarbeitern und Studierenden im Homeoffice dennoch ein sportliches Angebot unterbreiten zu können, bietet das USZ gemeinsam mit seinen Kursleitern ab April für vier Wochen kostenfreie Online-Sportkurse mit wöchentlich stattfindenden Live-Kursen sowie Sportprogramme zum Download als „Empfehlungen der Woche“ an. Die Einschreibung beginnt am 2. April, 14 Uhr. http://www.tu-dresden.de/uszDenken braucht Bewegung. Unter diesem Motto begleitet der Hochschulsport des Universitätssportzentrums (USZ) jährlich über 25.000 Studierende, Beschäftigte und Familien innerhalb der TU Dresden mit einem attraktiven Angebot aus über 800 verschiedenen…

weiterlesen