gb

Eislöwen gegen Eispiraten und Huskies

Dresden. Die Dresdner Eislöwen starten nach der Länderspielpause am Wochenende wieder in den Punktspielbetrieb.

Heute, 15. November reisen die Eislöwen zum Derby nach Crimmitschau. Zwei Tage später ist der aktuelle Tabellenerste zu Gast in der EnergieVerbund Arena. Im Rahmen des Heimspiels gegen die Kassel Huskies wird offiziell die Glühwein-Saison durch den langjährigen Eislöwen-Partner Heidesaft eröffnet. Eislöwen-Cheftrainer Rico Rossi kann am Wochenende auf den gesamten Kader zurückgreifen.

Rico Rossi, Eislöwen-Cheftrainer: „Wir haben vergangene Woche verstärkt das Überzahlspiel trainiert, denn das war in den letzten Spielen unser Sorgenkind. Crimmitschau ist immer ein sehr gefährlicher Gegner, da sie über viele individuelle Talente in ihrem Kader verfügen. Zusätzlich haben sie sich jetzt mit zwei neuen Spielern verstärkt, die in der Liga keine Unbekannten sind. Kassel ist ein Top-Team und steht nicht umsonst an der Tabellenspitze.“

Toni Ritter: „Für uns sind alle Punkte wichtig. Klar spielen auch Emotionen eine Rolle, wenn du gegen deinen Ex-Verein spielst, aber wir haben eine Taktik vorgegeben bekommen, an der wir vergangene Woche akribisch gearbeitet haben und jetzt gilt es diese umzusetzen, egal wie der Gegner heißt.“

Das DEL2-Punktspiel bei den Eispiraten Crimmitschau bestreiten die Dresdner Eislöwen am Freitag, 15. November, 20 Uhr. Das Spiel wird geleitet von den HSR Dominic Erdle und Markus Schütz. Am Sonntag, 17. November, 17 Uhr, empfangen die Blau-Weißen die Kassel Huskies in der EnergieVerbund Arena. Kassen und Arenatüren öffnen 15.30 Uhr, der VIP-Raum 16 Uhr. SpradeTV zeigt beide Spiele live. (pm)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.