gb

DHP-Pokal: HC Elbflorenz vs. TuS Fürstenfeldbruck

Die Gödesieben wird aller Voraussicht nach am Wochenende vom 17./18. August nach Pforzheim zum Erstrundenturnier des DHB-Pokals reisen. Der erstgezogene Drittligist vom TGS Pforzheim bekam den Bergischen HC 06 zugelost. Das Austragungsrecht liegt demnach zunächst bei den Nordschwarzwäldern.

Der TuS Fürstenfeldbruck ist für die Dresdner kein Unbekannter, trafen beide Mannschaften bereits in der 3. Liga 2015/16 aufeinander und waren die "Panther" in der letzten Saison Ausrichter des Erstrundenturniers in ihrer heimischen Wittelsbacher Halle.

"Ein interessanter Gegner in der 1. Runde des DHB-Pokals. Der TuS Fürstenfeldbruck erreichte in der abgelaufenen Drittligasaison in der Südstaffel den 8. Platz und verfügt über eine ambitionierte, junge Mannschaft. Unser angestrebtes Ziel muss das Erreichen des 2. Spiels am Sonntag sein, um dann eine echte Generalprobe für den Heimspielauftakt eine Woche später gegen den Zweitligaaufsteiger ThSV Eisenach in der heimischen BallsportARENA Dresden zu haben.", reagierte Karsten Wöhler auf die Ziehung des Erstrundengegners.

Der Modus der DHB-Pokalauslosung sieht in der 1. Runde 64 Teams vor, die in 16 Turnieren (Final4-Modus) an 16 unterschiedlichen Standorten an den Start gehen. Die Gewinner derFinal 4-Turniere qualifizieren sich für das Achtelfinale. (pm)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Endspurt an der Gleisschleife Leutewitz

Dresden. Der Umbau des Straßenbahnendpunktes in Leutewitz geht so langsam zu Ende. Die neue Gleisschleife ist bereits fertig, gebaut wird derzeit noch an den Haltestellen. Auch das kleine Gebäude, in dem die Stromversorgung und ein kleiner Pausenraum für die Fahrer untergebracht werden, ist im Rohbau fertig. Ab 27. Juli wieder bis Leutewitz Mit Abschluss der Hauptbauleistung sollen die Linien 1 und 12 ab 27. Juli wieder bis nach Leutewitz fahren können. Bis zur Komplettierung der Bahnsteige in der neuen Schleife müssen die Bahnen zunächst noch auf der Warthaer Straße halten. Hier gab es vor allem durch die Pandemie bedingt eine Verzögerung von rund drei Wochen. Die Wiederinbetriebnahme der Straßenbahnstrecke nach Leutewitz muss aber nicht verschoben werden.   Vor Bauabschluss: Noch einmal Umleitungen Für die Restarbeiten auf der Warthaer Straße muss die Straßenbahnlinie 12 noch einmal ab 13. Juli, 4:15 Uhr, bis 27. Juli, 3:30 Uhr umgeleitet werden. Von Tolkewitz kommend fährt die Bahn planmäßig bis zur Haltestelle „Tharandter Straße“ und dann weiter über Kesselsdorfer Straße in die Gleisschleife Wölfnitz. Für Fahrgäste nach Leutewitz sind Ersatzbusse als „EV12“ ab Haltestelle „Tharandter Straße“ im Einsatz. Die Straßenbahnlinie 1 fährt weiterhin verkürzt von Prohlis bis zur Waltherstraße. Von dort geht es weiter mit der bis Waltherstraße verlängerten Buslinie 92 oder bis Cotta auch mit der Buslinie 75.         Der Umbau des Straßenbahnendpunktes in Leutewitz geht so langsam zu Ende. Die neue Gleisschleife ist bereits fertig, gebaut wird derzeit noch an den Haltestellen. Auch das kleine Gebäude, in dem die Stromversorgung und ein kleiner Pausenraum für die…

weiterlesen